12. Nov. 2018

Amateure verlieren in Kundl

Damen scheiden im Cup aus

Während unsere Kampfmannschaft in zwei Wochen die letzte Herbstrunde zuhause gegen Horn bestreitet, endete die erste Saisonhälfte für unsere Amas mit einer 3:0-Niederlage gegen Kundl. Dennoch kann die Mannschaft vom Trainerduo Rinker/Kellner auf einen ordentlichen Herbst zurückblicken. Für unsere Damen gabs am Wochenende nichts zu holen, mit einer 0:9-Schlappe im Cup gegen Bergheim verabschiedeten sich unsere Mädels in die Winterpause.  Der WSG-Nachwuchs wechselte mittlerweile in die Hallen Tirols und verdient sich bei Turnieren seine Sporen.  

Amateure

Verdiente Niederlage gegen Kundl

Leider befinden  sich unsere Jungen Wilden einen Tag zu Früh in der Winterpause und gehen sang und klanglos mit 0:3 gegen den SC Kundl unter.

Nach den zwei hohen Unentschieden gegen die Union und Söll mit jeweils drei Gegentoren, wollten sich unsere Jungs rehabilitieren, sich noch ein gutes Gefühl vor der Winterpause holen und drei Punkte aus Kundl mitnehmen. Gewarnt wurde von unserem Trainerduo Rinker/Kellner eindringlich, dass man sich ja nicht vom Tabellenplatz der Kundler täuschen lassen darf. Leider trat genau dies ein: Die Kundler zeigten ihre Klasse und uns unsere Grenzen auf. Von Beginn an merkte man, wer hier heute die drei Punkte holen wollte. Die Hausherren agierten sehr zweikampfstark und ballsicher. Es dauerte allerdings bis in Minute 24., bis sie das erste Mal so richtig gefährlich wurden. Nach einem Schuss konnte sich Simon Beccari auszeichnen, eine Minute später ist es erneut unserem Goalie zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand gerieten. Offensiv war in Halbzeit eins von unserem Team leider nichts zu sehen. Mitunter Schuld daran war, dass wir defensiv zu beschäftigt waren, die Null zu halten. Allerdings gelang dies nur bis zur 31. Minute: Kundl konnte unbedrängt von der rechten Seite flanken und der Stürmer hatte keine Mühen den folgenden Kopfball in unserem Tor unterzubringen. Somit ging es für unsere Amas mit einem ungewohnten Halbzeitrückstand in die Kabine. Die Kabinenansprache von Trainer Martin Rinker kam bei unseren Jungs an, denn nun versuchten unsere Burschen das Spiel unter Kontrolle zu bringen und versuchten den Weg zum Kundler Tor zu finden. Es dauerte jedoch bis zur 65. Minute, dass wir das erste Mal zum Torabschluss fanden: Marcel Maier wird ideal bedient, seinen Kopfball kann der Kundler Goalie jedoch entschärfen. Praktisch im Gegenzug die Vorentscheidung: Nach einem Eckball können wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und der Kundler Angreifer schießt Eiskalt ins kurze Eck zum 2:0 ein. Danach war die Luft raus. Zwar kamen wir noch durch Marcel Maier und Martin Schmadl zu zwei guten Torchancen, die allerdings beide Male sehr gut vom gegnerischen Torhüter gehalten wurde. In Minute 88. dann noch der Treffer zum 3:0 Endstand nach einem Konter. Somit war die Niederlage in Stein gemeißelt. Eine weitere Hiobsbotschaft erreichte unser Team noch während dem Spiel, als Daniel Spinn - gerade erst zurück nach überstandener Verletzung - verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Mittlerweile besteht bittere Gewissheit, unser Daniel hat sich alle Außenbänder gerissen. Wir wünschen dir alles Gute und viel Kraft für die nächste Zeit! 

Fazit: Heute hat unser Team ein ungewohntes Bild von sich gezeigt. Wahrscheinlich kommt die Winterpause genau richtig. Eine eigentlich tolle Herbstsaison hat man sich nun die letzten drei Spiele selbst ein wenig madig gemacht. Dennoch können wir auf einen recht erfolgreichen Herbst blicken mit tollen Auftritten unserer jungen Wilden. Aus den Fehlern und Misserfolgen werden wir lernen bzw. wachsen und im Frühjahr vollen Angriff auf die UPC Tiroler Liga nehmen.

(Daniel Ebner)

Damen:

Klare Cup-Niederlage gegen Bergheim

Nachdem unsere Mädels die Meisterschaft mit einem 5:2-Sieg gegen die SPG Schwoich/Wildschönau erfolgreich beendete, mussten sich unsere Cup-Finalistinnen vom vergangenen Jahr diesmal schon vor dem Finale aus dem Bewerb verabschieden. Gegen den FC Bergheim war am Samstag kein Gras gewachsen. Die Berheimerinnen führten bereits zur Pause mit 4:0 und schalteten auch im zweiten Durchgang keinen Gang hinunter. Somit geht es nun auch für unsere Damen in die verdiente Winterpause. Die Frühjahrssaison startet im April 2019. 

WSG-Nachwuchs

Von Freitag bis Sonntag fanden im Rahmen des achten WSG Wattens Hallen-Nachwuchscups insgesamt sieben Turniere in den Altersklassen Kindergarten bis U12 statt. Die Burschen und Mädchen von 42 Teams kämpften mit viel Ehrgeiz und Leidenschaft um Tore und Punkte, um am Ende des Turniers in der Tabelle ganz oben zu stehen. Trotzdem blieb aber auch immer der Fair Play Gedanke im Vordergrund. Dafür ein großes Danke an alle Teams und ihre Trainer und auch an die vielen mitgereisten Fans, die für eine tolle Stimmung sorgten. 

Danke auch an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, allen voran unserem Turnierorganisator Josef Wurzer und seinem Team, den Sponsoren, den Damen vom WSG NW-Cafe, den Hallensprechen, den Schiedsrichter und der Raiffeisenbank Wattens und Umgebung, welche die Kinder wieder mit Geschenken und einem tollen Gewinnspiel versorgten. 

Auch viele Gemeindevertreter waren immer wieder in der Halle:  Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner, 1. Vbgm. Willi Greuter, 2. Vbgm. Christina  Möstl und Gemeinderat Martin Weissenbrunner zeigten sich beeindruckt von den Leistungen der Kinder. 

Und auch die Vereinsleitung überzeugte sich vom Können der vielen jungen Sportlerinnen und Sportler: Präsidentin Diana Langes, Vorstandsmitglied Heinz Scheiber,  Sportmanager Stefan Köck und Trainer Tommy Silberberger waren ebenfalls interessierte Gäste, so wie auch der Leiter der TFV Akademie Roland Kirchler

Die Top 3 der Altersgruppen:

Kindergarten: 

1. FC Volders

2. FC Buch

3. WSG Wattens


U7

1. SC Münster 

2. FC Kufstein 

3. WSG Wattens 


U8

1. WSG Wattens

2. FC Kufstein 

3. SV Völs 


U9

1. SPG Westl. Mittelgebirge

2. WSG Wattens 

3. FC Kufstein 


U10

1. WSG Wattens 

2. SPG Aschau/Zell

3. SC Mils 05 


U11

1. ASV Dietenheim/Aufhofen (Südtirol)

2. WSG Wattens 

3. SC Münster 


U12

1. WSG Wattens 

2. FC Kufstein 

3. SVg Mayrhofen 

(Robert Tomsche)

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens