23. Apr. 2019

9:1-Triumph in Zams

Unsere Amateure mit beeindruckendem Sieg

Auswärts-Triumph beim SV Zams - Unsere jungen Wilden mit einer Galavorstellung beim 9:1! -Erfolg am Freitag Abend.

Tage wie dieser... ...sind jene Tage, die man im Normalfall nur einmal in einem Fußballerleben auf dieser Ebene erleben darf. Wenn alles für einen läuft, wenn alles genau so funktioniert, wie man es sich vorgenommen hat. Wenn jeder einzelne Spieler einen Sahnetag erwischt und wenn man sich nach 90 Minuten kneifen muss, um zu realisieren, was gerade geschehen ist. Vor allem bei einem so schwierigen Auswärtsspiel, wie es in Zams für jede Mannschaft ist. Viele hitzige Zuschauer, ein sehr tückischer, unangenehmer Platz und ein aggressiver Gegner, der schon so manchen vor heimischen Publikum zur Verzweiflung gebracht hat. Umso mehr ist die Leistung unserer Jungs hier hervorzuheben. Aber wie es eben ist, braucht es viele Faktoren, die zusammenspielen müssen, um Erfolgreich zu sein. Hätte uns Simon Beccari in Minute zwei im eins gegen eins nicht vor einem frühen Rückstand gerettet, wäre es bestimmt eine andere Partie geworden. Doch so nahm alles seinen Lauf und ein Fehler in der Zamer Hintermannschaft in Minute 9 ebnete uns den Weg zu diesem unvergesslichem Spiel. Alhassane Soumah erkannte die Situation am schnellsten und sprintete zwischen die Zamer Abwehr. Im eins gegen eins schob er ganz cool zur 1:0-Führung ein. Zwei Minuten später stand erneut Simon Beccari im Blickpunkt: Ein schnell ausgeführter Freistoß und schon wieder fand sich ein Oberländer Stürmer alleine vor unserem Goalie, abermals blieb Simon der Sieger und unterstreicht seine seit Wochen anhaltende starke Form. Im weiteren Verlauf wurde immer wieder Alhassane Soumah vom stark spielenden David Stoppacher ins Spiel gebracht, er scheiterte jedoch zweimal nur knapp. Es dauerte bis zur 33. Minute bis der nächste Torjubel in unseren Reihen zu feiern war: David Stoppacher bedient unseren Kapitän Martin Schmadl auf der rechten Seite, sein idealer Stanglpass fand Alp Demir, der nur mehr einschieben musste. Sieben Minuten später wird erneut Alhassane Soumah von David Stoppacher auf die Reise geschickt, abermals blieb unser Stürmer sehr cool und konnte wiederum im eins gegen eins seinen zweiten Treffer bejubeln. Kurz vor der Pause, angetrieben von seiner sensationellen ersten Halbzeit, setzte Alhassane Soumah zu einem wunderschönen Solo an, stieß bis bis zum gegnerischen Torwart vor, seinem Schuss folgte eine kurze Abwehr vom Zamer Schlussmann, den Nachschuss konnte Alhassane nutzen und seine Leistung mit einem Hattrick krönen. Als alle schon mit dem Halbzeitpfiff gerechnet haben,  einer der wenigen Vorstöße der Gastgeber: Der Stürmer konnte allerdings nur durch ein Foul im Strafraum von Sebastian Pittl gestoppt werden, den fälligen Elfmeter konnte der SV Zams zum 1:4 Halbzeitstand nützen. 

Sehr viel Lob gab es zur Pause vom Trainerduo Rinker/Kellner für die gezeigte Leistung und den klaren Auftrag für die zweite Halbzeit, nicht nachzulassen, sich keine Pause gönnen sondern genau so weiterzuspielen wie bisher - und die Mannschaft verstand unsere Trainer, denn bereits in Minute 47 setzte sich Florian Galovic auf der Seite durch und spielte ideal auf Tomislav Tomic. Dieser spielte Katz und Maus mit der Zamer Abwehr und versenkte in sehenswerter Manier den Ball zum 5:1 im Tor. Drei Minuten später Glück für unser Team, doch der Weitschuss vom Zamer Angreifer klatschte an die Stange. Anschließend an diesen Aluminium-Treffer spielte sich unser Team regelrecht in einen Rausch: Minute 53: Ein Eckball wird von Kapitän Martin Schmadl mit dem Kopf zu Fabian Schönlechner verlängert, dieser konnte seinen ersten Treffer für die WSG mit einem schönen Schuss ins Lange Eck bejubeln. Wiederum nur drei Minuten später: Alhassane Soumah setzt sich über die rechte Seite durch, sein ideales Zuspiel auf Florian Galovic und dieser mit einem platzierten Schuss zum 1:7 ins Zamer Tor. In der Folge Chancen fast im Minutentakt für unser Team, doch erst in Minute 73 der nächste Treffer: Ein erneuter Traumpass von David Stoppacher auf Alp Demir, der den Goalie umspielen konnte und zum 1:8 verwertete. Kurz vor Spielende konnte sich David Stoppacher für seine Leistung mit einem Tor belohnen: Alp Demir mit einem starken Vorstoß über die linke Seite, sein Stanglpass auf David, der zum 9:1 Endstand einschießen konnte. 

Fazit: Ein dominanter, spielerisch überzeugender Auftritt von unseren jungen Wilden. Eine Super-Reaktion unseres Teams auf den doch bescheidenen Auftritt gegen Telfs. Wir sind im Frühjahr weiterhin ungeschlagen und die Belohnung dafür ist ein zwischenzeitlicher dritter Platz in der Tabelle. Am kommenden Samstag, den 27.04.2019, geht es gegen den SV Zirl weiter. Die Zirler mit neuem Trainer wollen unbedingt den Anschluss an die Top-Fünf nicht verlieren. Es erwartet uns somit ein hochmotivierter Gegner. Im Herbst trennten wir uns nach zwischenzeitlicher Führung mit 3:3-Unentschieden in Zirl. Spielbeginn ist um 14 Uhr im Gernot Langes Stadion. (Daniel Ebner)

Aufstellung: Beccari, Schönlechner, Schmadl, Bernkop-Schnürch, Pittl(Madersbacher), Galovic(Skrbo), Spinn, Tomic(Ackerl), Demir, Stoppacher, Soumah

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens