20. Mai. 2019

5:1-Heimsieg gegen Natters

Zweiter Pflichtsieg in Folge

Binnen fünf Tagen zwei wichtige Siege - nach dem Erfolg am Dienstag in Völs setzten sich unsere jungen Wilden am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde der UPC Tiroler Liga verdient mit 5:1 gegen den FC Natters durch und festigten so unsere Position in den Top Five. 

Die Zielvorgabe war klar: Ohne Glanz und Glamour, dafür staubig, trocken und mit dem unbedingten Willen erneut voll punkten, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren. Wie bereits in Völs war die Aufgabe allerdings keine leichte, denn es erwartete uns eine Mannschaft aus Natters, die als Aufsteiger nichts zu verlieren hat, bisher eine recht passable Saison spielt und schon das ein oder andere Mal zu überraschen wusste. Umso mehr ist diese Leistung sehr hoch einzuschätzen. Der Reifeprozess der letzten Wochen und Monate zeigt sich im Moment an vielen Positionen unseres jungen Teams. Angeführt von unserem Kapitän Martin Schmadl, der einmal mehr ein sehr starke kämpferische Leistung bot und unsere Jungs immer wieder zu pushen wusste, starteten unsere Amateure mit sehr viel Schwung und Energie in diese Partie. Bereits in Minute zwei konnten sie sich dafür belohnen: Eine ideale Flanke von der linken Seite durch Mathias Madersbacher auf Florian Patterer, dieser legte den Ball ideal für Martin Schmadl auf und unser Kapitän hämmerte den Ball wuchtig aus zehn Metern unter die Latte. Keine vier Minuten später erneut Fabian Schönlechner über links, diesmal konnte er sich bis in den Strafraum vorkämpfen und nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Goalgetter Stephan Kuen souverän zur frühen 2:0-Führung - sein bereits 16! Tor in der laufenden Saison. Wer nun glaubte, dass unsere Jungs einen Gang zurückschalten würden, der täuschte sich. Es wurde munter mit viel Tempo weiter kombiniert, in Minute 13 bediente Stefan Skrbo Fabian Schönlechner ideal, sein Schuss konnte im letzten Moment zur Ecke abgewehrt werden. Fünf Minuten später erneut Stefan Skrbo: Mit einem sehenswerten Vorstoß brachte er Martin Schmadl in Stellung, doch unser Capitano schob den Ball ganz knapp neben das Tor. Wiederum fünf Minute später ein langer Pass von Sebastian Pittl auf Fabian Schönlechner, eine Körpertäuschung, ein bisschen Glück und so war der Weg frei Richtung Tor. Mit einem satten Schuss konnte Fabi seine starke Leistung mit dem 3:0 krönen. Keine drei Minuten später stand Fabian Schönlechner erneut im Mittelpunkt, ein sehenswerter diagonaler Pass von Florian Patterer auf Fabi, ideale Ballannahme und abermals konnte er nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den zweiten Elfmeter verwandelte ebenso souverän wie den ersten diesmal Florian Galovic zum 4:0. Der FC Natters war mit dem druckvollem Spiel unserer Jungs mehr als überfordert und es gab fast Chancen im Minutentakt. Allerdings kam der letzte Pass meist nicht an bzw. wurde auch die ein oder andere Situation nicht sauber zu Ende gespielt. Kurz vor der Pause allerdings eine Unachtsamkeit im Umschaltspiel unserer Mannschaft, ein langer Ball unserer Gäste fand den Natterer Angreifer, im eins gegen eins konnte unser Goalie Daniel Mittermair nicht mehr eingreifen und so verkürzte der FC Natters unerwartet auf 4:1. 

In der Halbzeit wurde von unserem Trainerduo Rinker/Kellner dieser Fehler sofort angesprochen und der Plan ausgerufen, ja nicht locker zu lassen, um keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer heute als Sieger vom Platz geht. Unsere Jungs nahmen sich dies zu Herzen und spielten munter weiter. Sie beherrschten Ball und Gegner, nur die großen Szenen ließen zunächst auf sich warten. Es dauerte bis zu 65. Minute: Stefan Skrbo wird nach einem feinen Vorstoß am Sechzehner zu Fall gebracht, den anschließenden Freistoß setzte Stephan Kuen ganz knapp neben das Tor. Acht Minuten später setzte sich erneut Stefan Skrbo auf der rechten Seite durch, bediente ideal Tomislav Tomic, dieser legte den Ball für Stephan Kuen auf. Sein Schuss konnte allerdings vom Natterer Goalie pariert werden. Eine Minute später stand erneut unser Goalgetter Stephan Kuen im Blickpunkt: Nach einem Konter legte er den Ball uneigennützig für Florian Galovic quer und Galo musste den Ball zum 5:1 nur mehr über die Linie drücken. In Minute 78 Glück für unser Team: Nach einem abgefälschten Schuss unserer Gäste kullerte der Ball Zentimeter am Tor vorbei. Kurz vor Ende noch eine Doppelchance unserer jungen Wilden: Tomislav Tomic schickte Stefan Skrbo auf die Reise, sein Stanglpass fand abermals Stephan Kuen, jedoch scheiterte dieser zweimal aus kurzer Distanz am Natterer Goalie.  

Fazit: Wichtige drei Punkte konnten eindrucksvoll in Wattens gehalten werden. Vor allem die Art und Weiße macht Lust auf mehr. Spielfreude, Willen, und das WIR-Gefühl lässt unsere jungen Wilden weiterhin voll im Geschäft um die Aufstiegsplätze. Nun gilt es genau so weiter zu machen. Es hilft kein taktieren, ob es nun vier oder fünf Aufstiegsplätze gibt. Kein Blick auf die anderen Begegnungen, sondern es gilt einzig und allein unsere Mentalität, unser Spiel weiterhin so auf den Platz zu bringen, dann ergibt sich alles andere von selbst. Am kommenden Samstag, den 25.05.2019, um 18:30 Uhr sind wir in der ungewohnten Rolle des „Überraschen könnens“, denn es steht das Spiel beim Tabellenersten aus Hall an. Die Mannschaft von Trainer Akif Güclü ist mehr als verdient auf Platz eins in der UPC Tiroler Liga, spielen sie doch bislang eine sehr souveräne Saison und sind seit dem vierten Spieltag ungeschlagen. Allerdings konnten wir im Herbst trotz der 0:1 Niederlage im Gernot Langes Stadion dem SV Hall ein offenes Spiel und einen tollen Kampf bieten.

Aufstellung: Mittermair, Pittl, Neurauter(Bernkop-Schnürch), Patterer, Schönlechner(Demir), Madersbacher, Schmadl(Tomic), Spinn, Skrbo, Kuen, Galovic

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens