21. Mai. 2019

Die grün-weiße Woche

Die WSG-Familie im Einsatz

KMI

Unsere Kampfmannschaft bleibt nur wenig Zeit zum Durchschnaufen. Nach dem 3:1-Heimsieg vergangenen Sonntag wartet am Freitg das Auswärtsspiel beim FC Liefering auf unsere Erste. Im Aufstiegskampf zählen nur drei Punkte, um 19:10 wird die Partie angepfiffen. 

KMII

Das Team vom Trainergespann Rinker/Kellner reist am Samstag zum überlegenen Tabellenführer aus Hall. Mit dem Selbstvertrauen aus zwei Siegen in Serie, wollen unsere jungen Wilden für eine Überraschung sorgen. Der Ankick erfolgt um 18:30.  

KMIII

Unsere Dritte musste sich am Wochenende auswärts mit einem 3:3-Unentschieden gegen Buch 1b zufriedengeben. Die Gastgeber gingen in der 24. Minute in Führung, Leonardo Rajic glich aus. Auch nach dem 2:1 der Bucher konnte die Mannschaft des Trainergespanns Berger/Hörtnagl durch Sandro Markovic postwendend egalisieren. In der 77. Minute musste unser Torschütze zum 1:1 das Feld mit Rot verlassen, in Unterzahl gelang Fabian Egger in der 87. Minute das 3:2, doch diesmal konnte der Gegner nur zwei Minuten später auf 3:3 stellen. Trotz des Unentschiedens bleiben wir drei Runden vor Schluss auf dem ersten Tabellenplatz. Der erste Verfolger Fügen II verlor mit 0:1, daher vergrößerte sich der Vorsprung sogar auf zwei Punkte. Coach Rainer Berger war mit der Vorstellung seiner Mannschaft dennoch nicht zufrieden: "Wir waren leider sehr fehleranfällig. So konnte der Gegner immer wieder gefährlich werden. Jetzt heißt es weiter konzentriert arbeiten und den Fokus auf das nächste Spiel richten."

Damen

Nach drei Partien ohne vollen Erfolg machten unsere Mädels am Samstag keine Gefangenen und siegten gegen Oetz klar mit 7:1. Zwar ging die Mannschaft von Coach Martin Zigala mit 0:1 in Rückstand, Emma Unterlechner (2x), Sabrina Prem (3x), Isabella Klammsteiner und Julia Schrettl trafen für die SPG Rinn/ Tulfes/ Wattens. 

U16

Unsere 16er blieb dieses Wochenende spielfrei.

U14

Mit einem 6:1 baute die U14 gestern ihre Siegesserie aus und rangiert im Meister-Play-Off Ost weiterhin überlegen auf Platz eins. Dennoch war Trainer Christian Kellner vom Auftritt gegen die SPG Westliches Mittelgebirge nicht vollkommen überzeugt: "Es war definitiv nicht das beste Spiel von uns. Wichtig sind aber die drei Punkte, die uns wieder einen Schritt näher zum Finale um den Tiroler Meister gebracht haben."

U13

Kein positives Ende hatte das U13-Meisterschaftsspiel gestern gegen die SPG Westliches Mittelgebirge. Trotz einer 2:1-Führung zur Pause unterlag man am Ende mit 2:4. Co-Trainer Martin Schmadl fehlte die letzte Engschlossenheit seiner Jungs: "Einstellung und Wille konnte man keinem Spieler abstreiten. Jedoch erinnerte das Spiel stark an die letzten Wochen: Eine Führung konnte aufgrund mangelnder Chancenauswertung nicht ausgebaut werden. Defensiv haben wir das Spiel durch blöde Fehler aus der Hand gegeben." 

U11A

Unsere U11A präsentierte sich heute abermals in bestechender Form. Beim Auswärtsspiel gegen Rinn/Tulfes erspielten sich die Jungs von Trainerduo Michael Wagner und Stefan Weninger Chance um Chance und dominierten die Partie.

U11B

Auch wenn unserer U11B zum ersten Mal in dieser Saison gegen Stubai A in Mieders ihre Grenzen aufgezeigt bekam, sah Trainer Naki Tuncel das Spiel als wichtigen Baustein in der Entwicklung seiner Jungs und Mädels an: "Stubai muss man gratulieren - sie waren sehr stark. Man merkte einfach, dass sie um ein Jahr älter waren. Trotzdem hat sich meine Mannschaft nicht gehen lassen und tolle Moral bewiesen. Ich bin sehr zufrieden." Eine  super Saison, die unser U10-Jahrgang im U11-Bewerb bisher spielt!

U9

Eine starke Vorstellung lieferte die U9 am vergangenen Wochenende gegen Kolsass/Weer ab. Von Beginn an übernahmen die Jungs von Trainerduo Harry Jud und Dragan Klaric das Kommando und verwerteten nach schönen Kombinationen eine Tormöglichkeit nach der anderen. Jud: "Für mich und Dragan war besonders erfreulich, dass die Jungs trotz des einseitigen Ergebnisses bis zum Schluss miteinander spielten und nicht eigensinnig wurden."

U8

Unsere U8 war am Wochenende in Patsch im Einsatz. Trainer Stefan Gspan war trotz schwankender Leistungen zufrieden: "Die A-Mannschaft hat sehr schwer ins Turnier gefunden und konnte leider nicht überzeugen. Die B-Mannschaft hat sich etwas leichter getan und hielt brav dagegen. Für diesen Einsatz wurden sie auch belohnt.

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol