07. Sep. 2021

Knappe Heimpleite gegen Kufstein

Die WSG-Amateure unterliegen dem FC Kufstein mit 1:2. Gegen den SVI ist nun punkten Pflicht.

Eigentlich hatte man sich im Lager der WSG Amateure nach den zwei Unentschieden zuletzt gegen Wörgl und Wacker gegen Kufstein einen Sieg vorgenommen. Den zweiten in diesem Spieljahr. Und eigentlich lief das Spiel zu Beginn auch genauso wie geplant. Mit einer WSG, die kombinierte und Chancen kreierte – und in Minute 22 auch traf. Mario Andric verwertete einen hervorragenden Stanglpass von Denis Tomic ebenso hervorragend. Ein Treffer, der aber zum Pyrrhustor wurde, zumal sich Tomic dabei verletzte und vom Feld musste - und mit seiner Auswechslung der spielerische Faden völlig riss. „Von Minute 30 bis 45 war es richtig zäh und mitunter schmerzhaft anzuschauen“, ärgerte sich WSG-II-Coach Martin Rinker darüber, dass die WSG zwar bemüht war, aber keinen Zugriff mehr auf Spiel und Gegner fand. Im Gegensatz zu Kufstein, dass durch Dominik Stroh-Engel (35.) verdient den Ausgleich erzielte.


Hälfte zwei begann so wie Hälfte eins begonnen hatte – mit Druck und Drang. Bis ein Individualfehler den Festungsstädtern die Führung servierte. Und abermals war es Stroh-Engel (54.), der mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend das Salz in die Wattener Wunde streute. Ein Gegentreffer, der bei der Rinker-Elf zwar noch einmal Feuer entfachte, aber nicht mehr zum erhofften Flächenbrand führte - obwohl Schmadl & Co. bis zum Ende zündeten. „Wir haben noch mal alles reingeworfen, sind auf der letzten Rille gefahren und haben Chancen kreiert, aber selbst das leere Tore nicht getroffen“, analysierte Rinker. Zudem wurde ein klarer Strafstoß vorenthalten. Bitter für die WSG, auch wenn der Coach fairerweise betont, dass die Partie aufgrund der Kufsteiner Chancenfülle schon lange vor dem Spielende hätte entschieden sein können. So blieb es zwar bis zum Schluss spannend, nach 90 Minuten aber beim 1:2. Aufstehen, Krone richten, weiter geht’s. Wenngleich der Druck nach den fünf sieglosen Spielen zuletzt - auf Platz 10 in der Tabelle einzementiert - langsam aber sicher steigt. „Gegen den SVI reicht gut spielen alleine nicht mehr. Jetzt muss etwas Zählbares her.“        
Bereits am Mittwoch geht es für die WSG-Amateure gegen den SVI weiter.  

WSG Tirol Amateure - FC Kufstein 1:2 (1:1)
5.9.2021 | RL Tirol | 8. Runde
Tore: Andric (22.); Stroh-Engel (35./54.)

Die WSG Amateure spielten:
Schermer; Bernkop-Schnürch, Schell, Andric (85. Siess), Skrbo; Schmadl, Nitzlnader, Tomic (29. Tipotsch), Üstündag, Pittl (57. Juric); Forst (57. Brugger)

Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Real Fanatic
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Fr: 08:30 - 12:30 Uhr
Di & Do: 13:30 - 17:00 Uhr

 
WSG Tirol