15. Apr. 2019

Punkt im Spitzenspiel

Unsere Amateure trennen sich vom SV Telfs mit 1:1.

Unsere Amateure trennen sich in der 19. Runde der UPC Tiroler Liga vom SV Telfs mit 1:1.

Kein normaler Sonntag für unsere Jungen Wilden, ein ungewöhnlicher Ort für das Spitzenspiel am Nebenplatz des Gernot Langes Stadions, Temperaturen wie kurz vor der Winterpause und eine Situation in der Tabelle, die eigentlich mehr befreien als hemmen sollte. Dennoch zeigten unsere Amateure ein ungewöhnliches Gesicht in der ersten Halbzeit,: Kein Zugriff aufs Spiel, kein Kampf und keine Leidenschaft und dazu ein Gegner, der mit allen diesen Tugenden zu uns nach Wattens kam, um die drei Punkte mit ins Oberland zu nehmen. Angeführt von Ex WSG-Kicker Marcel Schreter spielten unsere Gäste groß auf. Bereits in Minute fünf zeigte der Ex-Profi Schreter seine noch immer vorhandene Klasse, doch alleinstehend vor unserem Goalie Simon Beccari fand er in diesem seinen Meister. Vor allem bei Standartsituationen wurden die Telfer immer wieder gefährlich. Nach einer guten halben Stunde ein erneuter Vorstoß unserer Gäste, der Telfer Stürmer versuchte unseren Goalie auszuspielen, Simon Beccari ging auf den Ball und berührte auch den Telfer Angreifer. Dieser nahm die Berührung dankend an und es folgte ein sehr harter Elfmeter-Pfiff. Den anschließenden Strafstoß verwertete Michael Augustin souverän zum 0:1 für den SV Telfs. In Minute 41 ein erneuter Fehler in unseren Reihen, der darauf folgende Steilpass auf den Telfer Angreifer konnte nur mehr durch ein Foul von Florian Patterer im Strafraum verhindert werden. Klare Sache: Elfmeter und Gelb für unseren Abwehrchef, der somit für das nächste schwierige Spiel in Zams gesperrt ausfällt. Wiederum trat Michael Augustin zum Elfmeter an, doch diesmal blieb unser Simon Beccari frech stehen und konnte den Elfmeter abwehren. Den Nachschuss schoss Marcel Schreter Richtung Sportplatz Volders, somit ein Riesenglück für unserer Amas. Die Offensivabteilung im ersten Durchgang auf Seiten unseres Teams ließ einiges vermissen, nur zwei wirkliche Chance stehen hier zu Buche: Doch Martin Schmadls Schuss verfehlte das Ziel klar und auch Florian Galovics Abschluss konnte vom Torwart unsere Gäste zur Ecke abgewehrt werden. Der Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Yilmaz Et kam genau zur rechten Zeit, um diesen schlechten ersten Durchgang zu beenden. 

Die Halbzeitansprache von Trainer Martin Rinker dürfte gefruchtet haben, denn bereits nach zwei Minuten in Halbzeit zwei wurde Kelvin Yeboah auf die Reise geschickt, allein stehend vor Torwart Häfele konnte er mit einem gefühlvollem Heber den 1:1-Ausgleich erzielen. Praktisch im Gegenzug rettete uns erneut Simon Beccari vor dem erneuten Rückstand, konnte er im eins gegen eins einmal mehr der Sieger bleiben. Telfs versuchte weiterhin auf Sieg zu spielen und ließ sich auch nicht vom Ausgleich aus dem Konzept bringen. Allerdings spielten unsere Jungs in Halbzeit zwei mit und so war es ein im zweiten Durchgang ein offenes Spiel, dem nur die ganz großen Torchancen fehlten. Telfs war weiter bei Standartsituationen gefährlich, unser Team versuchte dagegenzuhalten und mit Distanzschüssen gefährlich zu werden: So wie in Minute 70 als David Stoppacher einen Schuss Richtung Telfer Tor abgab, allerdings hatte Goalie Häfele hier keine Probleme. Den Matchball vergaben dann unsere Gäste in Minute 78: Einem Gestocher in unserem Fünfmeterraum, folgte ein Abschluss mit der Hacke von Routinier Schreter, der das Tor knapp mit diesem Kunstschuss verfehlte. Somit blieb es beim 1:1-Unentschieden im Spitzenspiel um die Aufstiegsplätze.

Fazit: Aufgrund der ersten Halbzeit ein schmeichelhaftes Unentschieden für unser Team, allerdings eine tolle Moral in Halbzeit zwei mit dem schnellen Ausgleich und auch mit dem nötigen Glück am Ende des Spieles. Heute müssen wir mit diesem Punkt zufrieden sein – ein gewonnener Punkt gegen den SV Telfs, der eine sehr starke Partie spielte und den vergebenen drei Punkten sicher nachtrauert. Nun gilt es den Fokus auf kommenden Freitag, den 19.04.2019, zu legen, an dem die nächste wichtige Partie ansteht - Auswärts gegen den SV Zams! Im Herbst konnten wir zuhause 2:1 gewinnen, Freitag gilt es nun wieder voll zu punkten um den Tabellenplatz zu bestätigen. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Euorgast-Grissemann-Arena in Zams.  (Daniel Ebner)

Aufstellung: Beccari, Schönlechner, Patterer, Bernkop-Schnürch, Pittl, Kuen, Schmadl, Tomic, Galovic(Skrbo), Stoppacher(Demir), Yeboah

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens