02. Feb. 2019

2:3 im Test gegen Anif

Unnötige Niederlage in Salzburg

Im letzten Testspiel vorm Trainingslager in Spanien setzt es eine 2:3-Niederlage in Anif. Unsere Mannschaft führt zwar mit 2:0, fängt sich kurz vor uns nach der Pause zwei Treffer ein und bekommt durch einen Konter das dritte Tor.

Nach einer Niederlage und zwei Unentschieden will unsere Mannschaft heute unbedingt einen Sieg. Neuzugang Sinan Kurt darf von Beginn ran, Clemens Walch, Sandro Neurauter und Kevin Nitzlnader müssen krankheitsbedingt zuhause bleiben. Die Gastgeber aus Anif beginnen engagiert, nach den ersten zehn Minuten bekommen wir das Spiel besser in den Griff. Unsere Mannen machen Minute um Minute mehr Druck und dieser zahlt sich in der 22. Minute aus: Milan Jurdik verlängert eine Flanke per Kopf, Sinan Kurt ist schneller am Ball als sein Gegenspieler und schiebt durch die Beine des Anif-Goalies zum 1:0. Kurz danach bedient Benni Pranter Milan Jurdik per Zuckerpass, der Tscheche nagelt das Leder an die Stange. In der 30. Minute folgt das 2:0: Ignacio Jauregui setzt sich robust durch und spielt auf Sinan Kurt, der mit seinem rechten Fuß noch am Keeper scheitert, Milan Jurdik steht da, wo ein Stürmer stehen muss, und köpfelt zum 2:0 ein – alles soweit auf Schiene. Kurz vor der Pause können Ione Cabrera und David Gugganig einen hohen Ball in die Spitze nicht klären, ein Anifer schaltet am schnellsten und trifft zum 1:2. Das ist auch der Pausenstand.

Kurz nach dem Wiederanpfiff zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt, Anif gleicht aus, ehe sich alle wieder auf ihre Plätze begeben können. In der 49. Minute bedient Felix Adjei Milan Jurdik perfekt, unser Stürmer scheitert am Tormann. Zehn Minuten später haben der Tscheche und Alhassane Soumah jeweils nach Dober-Pass zwei Riesenchancen auf die erneute Führung, die Kugel will aber nicht ins Netz. Auch nicht in der 70. Minute, nachdem Oli Filip nach einem Powersprint den Ball über rechts in den Strafraum bringt, Lukas Katniks Kopfball geht knapp drüber. Die Gastgeber verlagern sich aufs Kontern und sind in der 74. Minute erfolgreich. Alle Bemühungen in den letzten 15 Minuten bringen nichts, Michael Svoboda hat noch eine dicke Kopfballchance, scheitert aber am Schlussmann. Es bleibt somit beim 2:3.

Fazit: Lange Rede kurzer Sinn: Das Trainingslager kommt gerade recht.   

Aufstellung 1HZ: Oswald - Svoboda - Gugganig - Jauregui - Pranter - Santin - Toplitsch - Cabrera - Adjei - Kurt - Jurdik; 

Aufstellung 2.HZ: Oswald (64' Beccari) - Svoboda - Gugganig - Santin - Katnik - Filip - Adjei - Jurdik - Stoppacher - Soumah - Dober;  


PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol