23. Mai. 2021

Danke, Zlatko!

Der Saisonabschluss bei Red Bull Salzburg war Zlatko Dedic‘s letztes Spiel im Dress der WSG Tirol. Der 36-jährige Slowene verlässt den Tiroler Bundesligisten nach zwei äußerst erfolgreichen Jahren. Ob in den Ruhestand oder zu einem anderen Verein, ließ sich der Ausnahmekönner noch offen.

Vor ziemlich genau zwei Jahren wechselte Zlatko Dedic vom FC Wacker Innsbruck zur WSG Tirol. Als „Königstransfer“, wie Wattens-Coach Thomas Silberberger seinen 34-jährigen Neuzugang damals wertschätzend bezeichnete. 59 Spiele, 20 Tore, einen Fast-Abstieg und eine Meisterrunde später verabschiedet sich der slowenische Globetrotter, der vor seiner Zeit in Tirol schon in Deutschland, in der Bundesliga (VFL Bochum), zweiten Liga (Dynamo Dresden, FSV Frankfurt) und Regionalliga (SC Paderborn), und in Italien, in Serie A (Parma) und Serie B (Frosinone Calcio, Piacenza, Cremonese, Empoli), dem Ball nachjagte, sowie 48 Mal im slowenischen Nationalteam spielte.

8 Tore für Slowenien
19 Jahre, 10 Monate und 13 Tage jung war Dedic, als ihn Branko Oblak 2004 zum ersten Mal ins die slowenische Auswahl holte, für die der Vorzeigeprofi in den Jahren danach insgesamt acht Mal traf. Der Treffer im WM-Qualifikations-Playoff-Duell 2009 gegen Russland, der Slowenien zur WM 2010 nach Südafrika schoss, war rückwirkend betrachtet vermutlich sein wichtigster.
Auch im abgelaufenen Spieljahr war Dedic mit 1445 Spielminuten in 25 Spielen (23 Liga, 2 Cup) mit insgesamt sechs Toren und drei Torvorlagen ein entscheidender Faktor beim bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte des Tiroler Bundesligisten. Die WSG wünscht ihrem Leithammel, der in seiner Zeit in Bochum laut Transfermarkt.at auf 1,5 Mio. Euro geschätzt wurde und auch heute noch mit 300.000 Euro taxiert, auf seinem weiteren Werdegang sowohl beruflich als auch privat viel Glück.  

 

Cheftrainer Thomas Silberberger: „Mit Zlatko verlässt uns ein absoluter Führungsspieler, der uns in den letzten zwei Jahren enorm half, dass sich der Verein und die jungen Spieler entwickeln konnten. Zlatko war ein wertvoller Bestanteil der heurigen Erfolgsmannschaft, ein Vollprofi wie er im Bilderbuch steht. Es ist mir eine große Ehre, einen internationalen Topspieler von seinem Format trainieren haben zu dürfen.“

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol