06. Jan. 2021

Erstes Spiel, erster Sieg

Finale! Die WSG Swarovski startete erfolgreich ins neue Jahr. Beim Tipsport Malta Cup wurde der FC Zbrojovka Brno mit 2:0 besiegt. Im Finale wartet am kommenden Samstag Sigma Olmütz.

Der Start ins Spiel war eher holprig. Nicht wegen dem Rasen im National Stadium Ta‘ Quali auf Malta, der hatte annähernd 1a-Qualität. Sondern vielmehr wegen der Startelf, die WSG-Cheftrainer Thomas Silberberger in die erste Spielhälfte nach dem Jahreswechsel schickte. Die hätte in der TV-Sendung „Bares für Rares“ vermutlich viel gebracht. Mit Ozegovic im Tor, Gölles, Hager, Soares und Buchacher in der Defensive, mit Jauregui, Smith, Naschberger und Toplitsch in der Schaltzentrale sowie Kerber und Lauf im Sturm. Eine Startelf, die im kompletten Herbstdurchgang gezählte 944 tipico-Minuten aufs Spielfeld brachte. Wenig überraschend also, dass der Tabellensechzehnte der tschechischen Liga zu Beginn der Partie den Takt vorgab. 45 Minuten lang, einen Stangenschuss inklusive. „Da machte Ozegovic einen guten Job“, würdigte Silberberger die starke Vorstellung des 21-Jährigen, der den geschonten Ferdinand Oswald im Tor vertrat.

Starke 2. Halbzeit
In der Halbzeitpause tauschte der Cheftrainer bis auf den Schlussmann, der erst in Minute 83 Simon Beccari Platz machen musste, alle aus. Ein geplanter Tausch, keine Strafmaßnahme. Mit der WSG-Stammformation am Feld, in der lediglich die leicht angeschlagenen Thanos Petsos und Kelvin Yeboah fehlten, rollte die Kugel für den Tabellenfünften der tipico Bundesliga. Zuerst über Nikolai Baden Frederiksen, der ideal für Dedic (66.) aufspielte, nur eine Minute später über Nemanja Celic und abermals Frederiksen (67.), der diesmal selbst den Abschluss suchte und fand. Ein 2:0 zum Auftakt, das Lust auf mehr machte. Auf drei weitere schweißtreibende Tage im Trainingscamp. Und auf das Finale im Tipsport Malta Cup am kommenden Samstag. Da wartet mit Sigma Olmütz der Tabellenvierte in Tschechien.  


 WSG-Coach Thomas Silberberger zum Spiel:
„Es waren zwei unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Hälfte war Brünn besser, in der zweiten waren wir drückend überlegen. In Summe haben wir angesichts der besseren Torchancen verdient mit 2:0 gewonnen.“


 Die WSG spielte …
  

 … in Hälfte 1: Ozegovic, Gölles, Hager, Soares, Buchacher, Jauregui, Smith, Naschberger, Toplitsch, Kerber, Lauf
 
… in Hälfte 2: Ozegovic (83. Beccari), Koch, Gugganig, Behounek, Schnegg, Celic, Rieder, Rogelj, Frederiksen, Bauernfeind, Dedic

 

Bildnachweis: Tipsport

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol