06. Apr. 2018

Heimsieg gegen Linz

Wir gewinnen mit 1:0.

Nach der Niederlage gegen Ried wollten unsere Burschen drei Tage später gegen Blau Weiss Linz in die Erfolgsspur zurück. Bei Kaiserwetter zeigte die WSG den größeren Siegeswillen und holte sich durch ein Jurdik-Goldtor die drei Punkte.

Der Frühling ist endlich in Wattens eingekehrt, unter Tags zaubert die Sonne satte 20 Grad auf die Thermometer und bei bestem Fußballwetter empfängt unsere WSG den FC Blau Weiss Linz. Seit dem Wiederaufstieg in die Sky Go Erste Liga haben die Grün-Weißen noch kein Spiel gegen die Oberösterreicher verloren und wollen diese Serie unbedingt halten. Ferdinand Oswald gibt sein Comeback im Tor, Sandro Neurauter, David Gugganig und Drazen Kekez bilden den Abwehrriegel. David Schnegg und Dino Kovacek machen auf den Flügeln Tempo, in der Mitte verteilen Roger Tamba M'Pinda und Oumar Toure die Bälle. Im Sturm ackern Benni Pranter, Milan Jurdik und Lukas Katnik. In den ersten zehn Minuten herrscht ein vorsichtiges Abtasten, die erste Möglichkeit findet Tamba M'Pinda vor, der einen Kopfball am langen Eck vorbeisetzt. Zweikämpfe und hohe Bälle prägen das Spielgeschehen, "attraktiv" wäre für die ersten Halbzeit ein gewagtes Adjektiv. Blau Weiss hat die besseren Möglichkeiten, zwei Kopfbälle aus Standards verfehlen das Wattener Tor recht knapp. In der 36. Minute hat unsere WSG dann aber richtig viel Glück: Lüchinger setzt sich auf Links durch, spielt den Stanglpass auf Hinum, der die Kugel  aus zwei Metern nicht richtig trifft und Ferdi Oswald keine Probleme bereitet.  Es geht mit einem 0:0 in die Pause. .

Dino Kovacec bleibt bei Wiederanpfiff in der Kabine, Sebastian Santin kommt für ihn ins Spiel. Unsere Burschen haben das Match nun besser im Griff und zeigen auch spielerisch auf. In der 55. Minute setzt David Gugganig einen Kopfball auf das Tor. Sieben Minuten später spielt Benni Pranter einen starken Pass auf Lukas Katnik, der schnörkellos Abzieht und Linz-Goalie Hankic zu einer Parade zwingt. Zehn Minuten später das gleiche Bild: Pranter auf Katnik, sofortiger Abschluss, wieder hält Hankic. Beide Mannschaften investieren viel, jedem im Stadion ist klar, dass die Partie entweder 0:0 ausgeht oder einem der beiden Teams der Lucky-Punch gelingt - und es ist unsere WSG die in der 84. Minute zuschlägt. Linz-Spezialist Milan Jurdik behauptet im Strafraum den Ball, dreht sich vom Verteidiger weg und spitzelt den Ball zum 1:0 in die Maschen. Danach bringt unsere Mannschaft das Ergebnis souverän über die Zeit. 

Fazit: Unsere WSG erspielt sich in Halbzeit zwei ein Chancenplus, agiert zielstrebiger und holt sich am Ende die drei Punkte.  Bereits am Dienstag geht es weiter nach Wien zum FAC. 

Aufstellung WSG: 25 Oswald, 4 Gugganig, 7 Pranter, 11 Katnik (80' Zangerl), 19 Neurauter, 20 Kekez, 21 Jurdik, 23 Kovacec (46' Santin), 32 Schnegg, 52 Tamba M'Pinda, 62 Toure (72' Nitzlnader); 

Auf der Bank: 1 Grünwald, 3 Steinlechner, 5 Wessiak, 8 Nitzlnader, 9 Santin, 14 Strickner, 29 Zangerl; 

Aufstellung BW-Linz: 13 Hankic, 6 Huspek, 12 Cvetko, 14 Pikkarainen, 17 Hinum, 19 Hartl, 23 Haudum, 25 Krainz, 26 Kerschbaumer, 27 Skrivanek, 30 Lüchinger; 

Tore: 84' Jurdik 1:0

Zuseher: 1090

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens