15. Okt. 2020

WSG II schlägt sich selbst

WSG-Amateure verlieren nach starker erster Hälfte mit 1:5 gegen Imst. Ein Doppelschlag zu Beginn des zweiten Durchgangs macht den Unterschied.

47 Prozent der User auf ligaportal.at tippen vor der Partie auf einen Heimsieg der WSG Amateure, 43 Prozent glauben an die Gäste aus Imst – jeder Zehnte rechnet mit einem Unentschieden. Eine Pattstellung, die zu Beginn der Partie auch am Feld spürbar ist. Mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. Die in Minute 7 zum ersten Mal zu früh jubelt, weil Schiedsrichter Peter Schörkhuber den Treffer von David Jaunegg (17) wegen Abseits nicht gelten lässt und wenige Augenblicke später zum zweiten Mal: dem Treffer von Patrick Brugger (18) war laut Unparteiischem ein Stürmerfoul vorausgegangen. Dafür zählt das Tor der Gäste aus Imst (13. Ponholzer). Erste Chance, erster Treffer. So geht Effektivität. Die WSG II im Schockmodus – allerdings nur von kurzer Dauer. Schon in Minute 22 trifft das Team von Coach Martin Rinker, nach drei Siegen zuletzt vollgepumpt mit Selbstvertrauen, zum dritten Mal an diesem Tag und schreibt zum ersten Mal an. Nach herrlicher Kombination von Flo Toplitsch (29) und Denis Tomic (22) wird Jaunegg ideal bedient und trifft abermals. Diesmal zählt’s. Es folgt ein rassiger Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten. Und mit dem glücklicheren Ende für Imst, das sich vier Minuten vor dem Pausentee - nach einem Kommunikationsblackout von Killian Bauernfeind (18) und Simon Beccari (21) - mit der neuerlichen Führung (41. Harold) belohnt. Nach dem Seitenwechsel geht‘s Schlag auf Schlag. In Minute 54 das 1:3 durch Markl, drei Minuten später sogar das 1:4 (57. Schneebauer). Ein Schlag in die Magengrube von Toplitsch & Co., zumal der Tabellenneunte über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem Ligadritten agiert. Das 1:5 in Minute 69 durch Prantl ist nur noch Draufgabe – in einer Partie, in der so ziemlich alles gegen die Amateure der WSG spielt. Nach 91 Minuten pfeift Schörkhuber die Partie ab. Spiel aus, Serie fertig. Aufstehen, Krone richten, weiter geht’s - am nächsten Freitag (23.10., 19:00) in Kufstein. 

Für die Statistik: Knappe 43 Prozent lagen richtig.

WSG II – Imst 1:5 (1:2)
Tore: Jaunegg (22.); Ponholzer (13.), Harold (41.), Markl (54.), Schneebauer (57.), Prantl (69.)

Die WSG Amateure spielten: 
Beccari, Brugger (72. Weidhofer), Buchacher, Bauernfeind, Gölles, Nitzlnader, Neurauter, Toplitsch, Skrbo (85. Juric), Jaunegg, Tomic (72. Pittl)

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol