14. Mai. 2019

Die grün-weiße Woche

Die WSG-Familie im Einsatz

Kampfmannschaft

Unsere Kampfmannschaft will nach dem 2:1-Auswärtssieg gegen die Juniors OÖ am Sonntag zuhause gegen Amstetten nachlegen. Zwei Punkte trennen uns von den Riedern an der Tabellenspitze, die zur Lustenauer Austria müssen. Der Ankick erfolgt um 10:30, wer in Tracht kommt, erhält ein Freigetränk und ermäßigten Eintritt. 

KMII

Unsere Zweite musste vergangenes Wochenende wetterbedingt pausieren. Starker Regen machte dem Auswärtsspiel gegen Völs einen Strich durch die Rechnung. Die Partie wird heute, Dienstag den 14.05., um 18:45 ausgetragen. Am Sonntag empfangen unsere jungen Wilden um 14:15 den FC Koch Türen Natters.

KMIII

Mit einem ungefährdeten 5:0-Sieg setzte sich die KM3 am Freitag gegen Kundl II durch. Von der ersten Minute an ließen die Burschen von Trainer Rainer Berger keine Zweifel aufkommen und dominierten die Partie. Neben dem jungen Sturmduo (beide Jahrgang 2002) bestehend aus Sandro Markovic (1 Tor) und Leonardo Rajic (2 Tore), kürte Kapitän Patrick Brugger seine starke Leistung mit zwei Treffern. (Manuel Ludwiger)

SPG Rinn / Tulfes / Wattens-Damen

Für unsere Mädels lief der Freitag nicht so berauschend. Das Team von Martin Zigala musste sich Haiming mit 5:0 geschlagen geben. Am Samstag geht es mit dem Heimspiel um 11:00 gegen Oetz weiter.

U16

Die U16 konnte in Kitzbühel gestern einen 8:6-Erfolg feiern. Somit entführten die U14 und U16 insgesamt sechs Punkte aus der Gamsstadt. Nach dem Match auf dem sehr kleinen Kunstrasen mit Mindestmaßen sprach Trainer Manuel Ludwiger von einem schweren Spiel: "Aufgrund des engen Spielfeldes und den starken Offensiven beider Teams fielen entsprechend viele Tore. Am Ende war es ein Mentalitätssieg meiner Mannschaft, die bis zum Ende gekämpft und gearbeitet hat."(Manuel Ludwiger)

U14

Unsere U14 holte gestern zum Muttertag in Kitzbühel einen ungefährdeten 7:0-Auswärtssieg. Trainer Christian Kellner zeigte sich zufrieden: "Das Ergebnis hätte zwar locker zweistellig ausfallen können, unterm Strich habe ich aber nicht viel auszusetzen. Wir waren in allen Belangen eine Klasse besser."(Manuel Ludwiger)

U13

Nach hartem Kampf unterlag unsere U13 der Union Innsbruck am Samstag knapp mit 1:2. Umso erfreulicher: Fünf U13-spielberechtigte Kicker schafften während der Saison bereits den Sprung in die U14. Im U13-Kader spielten am vergangenen Wochenende sieben U12- und fünf U13-Spieler. Die Richtung, alle Kicker so gut wie möglich auszubilden und zu fördern, stimmt also. (Manuel Ludwiger)

U11 A

In einem ausgeglichenen Match trennten sich unsere U11A und der FC Wacker Innsbruck am Samstag torlos. Für Trainer Michael Wagner war das Ergebnis leistungsgerecht: "Beide Teams haben Torchancen vorgefunden, allerdings konnte dem Spiel niemand seinen Stempel aufdrücken."(Manuel Ludwiger)

U11 B

Unsere U11B ließ sich am Samstag von den starken Niederschlägen nicht beeinflussen und dominierte abermals das Spiel gegen Rum. Trainer Naki Tuncel war voll des Lobes für seine Mannschaft: "Bin wieder einmal sehr zufrieden mit den Kindern. Trotz ergiebigen Regenfällen und dadurch anfänglichen Schwierigkeiten hat sich die Entschlossenheit der Zweikämpfe - vor allem in der zweiten Hälfte - ausgewirkt."(Manuel Ludwiger)

U9

Unsere U9 ließ am vergangenen Wochenende gegen Mils abermals ihre Klasse aufblitzen. Trainer Harry Jud hatte dennoch eine Kleinigkeit auszusetzen, auch wenn der Sieger nie zur Diskussion stand: "Spielerisch war die Leistung okay, einige Burschen verließen sich aber zu sehr auf Ihre fußballerischen Qualitäten und ließen in Punkto Laufarbeit und Aggressivität einiges missen. Das kann dann mal ganz schnell schief gehen. Wie die zwei vermeidbaren Gegentreffer zeigten. Ich bin mir aber sicher, dass wir im nächsten Spiel wieder so auftreten, wie ich es gewohnt bin."(Manuel Ludwiger)

U8

Auch wenn bei unseren beiden U8-Mannschaften heute der ein oder andere Spieler gefehlt hat, gestalteten die Burschen von Trainer Stefan Gspan ihr Turnier in Natters größtenteils erfolgreich: "Die U8A zeigte heute konstant gute Leistungen und setzte alle Vorgaben um. Bei der U8B schlichen sich in zwei Partien ein paar Konzentrationsschwächen ein. Insgesamt haben wir 20 Tore erzielt."(Manuel Ludwiger)

U7

35 Treffer in zehn Spielen erzielten unsere beiden U7-Mannschaften beim heutigen Turnier in Steinach. Trainer Julian Heiss war voll des Lobes für seine Kicker: "Wir haben gut von hinten raus gespielt und schöne Tore erzielt. Es waren wirklich tolle Kombinationen dabei."(Manuel Ludwiger)

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol