13. Apr. 2018

Niederlage in Hartberg

Keine Punkte in der Steiermark.

Auch das vierte Aufeinandertreffen mit dem TSV Hartberg endet für unsere WSG mit einer Niederlage. Die Steirer präsentieren sich hoch-effizient und können sich trotz einer ansonsten mauen Darbietung auf ihre Stärke bei Standardsituationen verlassen.

Unsere WSG beginnt wie gewohnt mit Kapitän Ferdi Oswald im Tor. Aufgrund einer Verletzung im FAC-Spiel nimmt Sandro Neurauter erstmals auf der Bank Platz. Für ihn rückt Flo Buchacher in die Dreierkette, gemeinsam mit Drazen Kekez und David Gugganig. Im Mittelfeld agieren David Schnegg, Kevin Nitzlnader, Roger Tamba M’Pinda, Oumar Toure und Sebastian Santin. Lukas Katnik rückt für Milan Jurdik in die Startelf, mit ihm stürmt Benni Pranter. Den ersten Schuss Richtung Hartberger Tor gibt Kevin Nitzlnader in der 11. Minute ab, die Kugel geht über das Tor. Ist die Partie in der Anfangsphase noch sehr ausgeglichen, nimmt unsere Mannschaft Stück für Stück das Heft in die Hand. In der 27. Minute holt sich David Schnegg bei einem Zweikampf eine blutige Nase, nach kurzer Behandlung und einer Schnellwaschaktion des Trikots kann er kurz danach weiterspielen. Den ersten Schuss aufs Tor geben die Hartberger in der 37. Minute ab, Ferdi Oswald kann den Ball abwehren. Aus der fälligen Ecke nutzen die Steirer ihre große Stärke und erzielen per Meusburger-Kopfball die Führung. Ein Treffer aus dem Nichts, denn bis dahin hat unser Team keine Offensivaktionen der Hartberger zugelassen. Gleich danach erarbeiten sich unsere Burschen eine aussichtsreiche Freistoßposition, der Ball geht in die Mauer, die Hartberger erobern den Ball und spielen den Konter über Sanogo, der Fischer per Lochpass bedient, welcher das 2:0 macht. In vier Minuten verhaut sich die WSG eine ansonsten starke erste Hälfte. Kurz vorm Pausenpfiff hätte Schiedsrichter Schüttengruber Rasswalder nach einem bösen Foul gut und gerne mit glatt Rot in die Dusche schicken können. Mit 0:2 geht es in die Pause.

Unsere WSG startet mit einer personellen Veränderung in Halbzeit zwei, Dino Kovacec ersetzt David Schnegg. Gleich zu Beginn haben die Steirer eine Riesenchance, Sanogo taucht alleine vor Ferdi Oswald auf, der den Schuss mit den Beinen abwehrt. In der 50. Minute prüft Benni Pranter TSV-Keeper Faist, der Schuss fällt zu zentral aus. Eine Minute später bekommen die Hartberger einen Freistoß zugesprochen, erneut köpft Meusburger die fällige Flanke zum 3:0 ein. Unsere WSG hat viel Ballbesitz, klare Chancen erspielen sie sich nicht. Die Hausherren verlagern sich im zweiten Durchgang nur noch aufs Kontern. In der 65. Minute chippt David Gugganig den Ball über die Abwehr auf den kurz zuvor eingewechselten Milan Jurdik, der nicht genug Druck aufs Leder bringt dem TSV-Goalie keine Probleme bereitet. Nach einer harten Attacke muss Beni Pranter in der 72. Minute vom Feld, Simon Zangerl ersetzt unsere Nummer 7, hoffentlich ist ihm nichts Schlimmeres passiert. In der 80. Minute trifft Stefan Meusburger zum dritten Mal – erneut per Kopf, erneut nach einem Standard. Es bleibt am Ende bei einer 0:4-Niederlage.

Fazit: Der TSV Hartberg bleibt für unsere Mannschaft in dieser Saison eine unbezwingbare Hürde. Drei Standardtore durch Meusburger und ein Konter besiegeln eine Niederlage, die in dieser Höhe sicherlich zu hoch ausgefallen ist. 

Aufstellung WSG: 25 Oswald, 4 Gugganig, 7 Pranter (70' Zangerl), 8 Nitzlnader, 9 Santin, 11 Katnik, 16 Buchacher, 20 Kekez, 32 Schnegg (46‘ Schnegg), 52 Tamba M’Pinda, 62 Toure;

Auf der Bank: 1 Grünwald, 3 Steinlechner, 14 Strickner, 19 Neurauter, 21 Jurdik, 23 Kovacec, 29 Zangerl;

Aufstellung Hartberg: 21 Faist, 3 Meusburger, 6 Gollner, 7 Rasswalder, 8 Kröpfl, 18 Mislov, 19 Sprangler, 20 Fischer, 24 Tadic, 27 Sanogo, 39 Gölles; 

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens