17. Mär. 2019

5:1-Heimsieg gegen den FAC

Tolle Vorstellung unserer Mannschaft

Über 1000 Zuseher fanden sich am Sonntagvormittag zum Duell unserer WSG gegen den FAC aus Wien im Gernot Langes Stadion ein, um live mitzuerleben, wie unsere WSG ein wahres Offensiv-Feuerwerk abbrannte. Die Floridsdorfer gingen zwar früh in Führung, unsere Mannschaft ließ sich aber nicht beirren und holte mit einem beeindruckenden 5:1-Heimsieg die ersten vollen drei Punkte im Frühjahr.

Wenn es so etwas wie perfektes Fußballwetter gibt, dann umgibt dieses heute Tirol und unser Gernot Langes Stadion. Unser Coach Thomas Silberberger muss kurz vor Spielbeginn eine Änderung in der Startelf vornehmen, Ione Cabrera verletzt sich beim Aufwärmen und wird durch Sebi Santin ersetzt. Gugganig ist nach überstandener Grippe wieder mit dabei. Unsere Mannschaft beginnt druckvoll, muss aber gleich zu Beginn ein mehr als unnötiges Gegentor hinnehmen: In der 7. Minute spielt Andi Dober einen verunglückten Rückpass auf unseren Keeper, Malicsek ist schneller an der Kugel und schiebt diese an unserem Goalie zur Führung für die Gäste ins Tor. Die erste gut Möglichkeit für unsere Mannschaft hat Kelvin Yeboah, der in der 15. Minute gut nachsetzt, angeschossen wird und den FAC Goalie zu einer Parade zwingt. Unsere Mannschaft drückt und kommt in der 19. Minute durch einen Gugganig-Kopfball zur nächsten guten Chance. Kurz darauf scheitert wieder David Gugganig nach einer Ecke an einem FAC-Verteidiger, der auf der Linie klärt. In der 27. Ist es dann aber soweit: Benni Pranter flankt einen Freistoß zur Mitte, David Gugganig köpfelt das Ding unbedrängt ins lange Eck. Es ist sein erstes Tor im 92. Zweitligaspiel. In der 27. Minute legt unsere Mannschaft nach: Andi Dober wirft den Ball weit in den 16er, ein FAC-Verteidiger klärt zu kurz, Clemens Walch nimmt das Leder direkt und knüppelt das Ding ins Kreuzeck. In der 37. Minute muss sich unser Kapitän Ferdi Oswald wieder einmal auszeichnen und bleibt mit einer super Parade im eins gegen eins Sieger. Unsere Mannschaft macht weiter Druck und kommt noch vor der Pause zum 3:1: Wieder flankt Benni Pranter perfekt in den 16er, wieder ist David Gugganig per Kopf zur Stelle und schnürt den Doppelpack! Dabei bleibt es auch.

Unsere Mannschaft startet stark in den zweiten Durchgang, Sebi Santin verpasst nach Katnik-Zuspiel nur knapp das vierte Tor und schlenzt den Ball mit links am langen Eck vorbei. In der 50. Minute setzte sich Sebi Santin auf rechts super durch, sieht in der Mitte unseren Benni Pranter, der sich blitzschnell um die eigene Achse dreht und sich per Linksschuss die Chance aufs 4:1 nicht entgehen lässt. Danach lässt das Geschehen am Rasen etwas nach, der FAC probiert es mit hohen Bällen in den Strafraum, wir verlegen uns aufs schnelle Umschalten. In der 71. Minute wird der FAC wieder gefährlich, Todoroski verzieht aus 16 Metern knapp am Tor vorbei. In der 81. Minute trifft unsere WSG zum 5:1: Flo Toplitsch zuckert das Leder butterweich in den 16er, Milan Jurdik nimmt den Ball ideal runter, umkurft den FAC-Goalie und schiebt ins leere Tor. Mit 5:1-Heimsieg endet eine beeindruckende Vorstellung unserer Mannschaft. Die ersten drei Punkte im Jahr 2019, sie tun besonders gut.

Aufstellung WSG: 25 Oswald – 3 Svoboda – 4 Gugganig – 5 Jauregui – 7 Pranter (57‘ Kurt) – 9 Santin – 10 Toplitsch – 11 Katnik (67‘ Jurdik) -  18 Walch – 27 Yeboah – 33 Dober

Auf der Bank:

1 Grünwald – 8 Nitzlnader – 16 Filip – 20 Kurt – 21 Jurdik – 26 Soumah

Aufstellung FAC: 21 Daniliuc – 3 Umjenovic – 4 Krenn – 6 Bosnjak – 9 Sobczyk – 11 Todorski – 15 Bubalovic – 16 Plavotic – 17 Ylmaz – 19 Becirovic -26 Malicsek

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol