12. Sep. 2019

Trainer Silberberger nimmt Mannschaft in die Pflicht

In Mattersburg beginnt für die WSG Swarovski Tirol am Samstag Phase zwei nach dem Aufstieg in die Tipico Bundesliga.

Platz neun in der Tabelle, fünf Punkte aus sechs Spielen, ein Sieg, zwei Unentschieden, drei Niederlagen – so die nackten Zahlen nach dem Start ins Abenteuer Bundesliga. Und Thomas Silberberger, Trainer der WSG Swarovski Tirol, macht kein Hehl daraus, dass es durchaus ein bisschen mehr hätte sein dürfen... 

Silberberger teilt die Saison wie gewohnt in Quartale ein, die sich nach den Länderspielpausen richten. Sein Plansoll des ersten Abschnitts wurde um einen Punkt verpasst, was den Wörgler wurmt. Daher nimmt er seine Elf nun in die Pflicht: Obschon ein "Mega-Monat" mit drei Auswärtspartien in vier Runden auf sie zukommt, stehen zumindest vier Zähler auf des Trainers Wunschzettel.

Am Freitag tritt die Mannschaft die Reise ins Burgenland an, wo am Samstag, ab 17 Uhr (live auf Sky Sport), die Partie gegen den SV Mattersburg auf dem Programm steht. Verlieren verboten, so die Devise vor dem Auftritt im Pappelstadion, beim derzeitigen Tabellen-Siebenten, den laut Silberberger enorme Kampfkraft und beachtliche Heimstärke auszeichnet.

Mattersburg, das mit lediglich zwei Legionären das Auslangen findet, verfügt überdies über den Vorteil großer Bundesliga-Erfahrung. Schließlich mischt der Verein, 1922 gegründet, mit zweijähriger Unterbrechung (2013 bis 2015) seit 2003 in Österreichs höchster Spielklasse mit. Was die Kontrahenten eint, sind die Vereinsfarben. Und nach bislang fünf Duellen Grün-Weiß gegen Grün-Weiß steht es 2:1 für die WSG, bei zwei Unentschieden.

Im Burgenland kann Thomas Silberberger jedenfalls wieder auf die zuletzt verletzten Stammkräfte Zlatko Dedic, Florian Buchacher und Lukas Grgic zurückgreifen. Und aller Voraussicht nach kommt Flo Mader zu seinem 300. Bundesliga-Einsatz. Lauter positive Vorzeichen einer erneut schweren Aufgabe, die laut Trainer nur mit "höchster Konzentration" zu meistern ist, die er zuletzt ein wenig vermisste.

Eines steht für Silberberger schließlich bei aller "Brutalität" der Auslosung mit sechs Auswärtsspielen in den ersten zehn Runden und nach der "Findungsphase" fest: "In der Bundesliga wird jeder Fehler bestraft!"

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol