05. Aug. 2018

1:2-Niederlage in Ried

Eine knappe Geschichte im Innviertel

Unsere Mannschaft wollte unbedingt den Schwung aus der Auftaktpartie gegen Lafnitz auch nach Ried mitnehmen, doch das Innviertel bleibt kein guter Boden für unsere WSG. Trotz zwischenzeitlichen Ausgleich müssen wir am Ende eine knappe 1:2-Niederlage hinnehmen. 

Schon bei der Ankunft unserer WSG zeigt sich die Sonne in Bestform, beide Fanszenen präsentieren vor Anpfiff Spruchbänder, welche die frühe Ankickzeit kritisieren. Unsere Mannschaft muss heute auf Oliver Filip verzichten, der mit einer Sehnendehnung in Wattens geblieben ist. Im Tor beginnt unser Kapitän, Ferdinand Oswald . Erstmals rückt Michael Svoboda in die Startelf und bildet gemeinsam mit Andreas Dober und Ione Cabrera die Dreierkatte. Auch Sebastian Santin darf erstmals in dieser Saison von Beginn an ran und agiert mit Dino Kovacec , Ignacio Jauregui und Florian Mader im Mittelfeld. Im Sturm beginnen Benni Pranter , Milan Jurdik und Clemens Walch – ebenfalls ein Debütant in der Startelf. Die Rieder starten mit viel Druck und versuchen immer wieder den schnellen Edrisa Lubega in Szene zu setzen. Beide Mannschaften zeigen von Anfang an, dass sie bereit sind ein sehr hohes Tempo zu gehen. Die erste gute Möglichkeit haben wir in der 10. Minute: Sebastian Santin wird auf rechts freigespielt und flankt überlegt, Benni Pranter setzt den Kopfball daneben. Fünf Minuten später bringt Flo Mader einen Freistoß aus 30 Metern gefährlich Richtung langes Eck, Clemens Walch spielt den Ball direkt zur Mitte, findet aber keinen Abnehmer. In der 21. Minute trifft Ried zur Führung: Ein langer Ball über die Abwehr findet den Weg zu Edrisa Lubega , der für Thomas Mayer auflegt, welcher frei zum Schuss kommt. Unsere Mannschaft benötigt eine Weile, bis sie den Faden nach dem Tor wiederfindet. In der 41. Minute hat unsere WSG Glück, dass Mario Kröpfl bei einem direkten Freistoß nur die Latte trifft. Ried agiert in der ersten Halbzeit sehr aggressiv und kauft so unseren Mannen die Schneid ab.

Unsere Mannschaft kommt mit einer personellen Veränderung zurück aus der Pause: David Gugganig ersetzt Michael Svoboda. In der 50. Minute kann sich unser Goalie Ferdi Oswald nach einem Lubega-Schuss grandios auszeichnen. Die Partie ist hart-geführt, immer wieder liegt ein Spieler am Boden und muss behandelt werden. In der 62. Minute zieht Clemens Walch nach Mader-Vorarbeit aus 15 Metern ab, die Kugel geht knapp drüber. In der 68. Minute gleicht unsere WSG aus: Nach einem blitzschnellen Konter spielt der gerade eingewechselte Alhassane Soumah mit Übersicht auf Dino Kovacec, der sich die Chance nicht entgehen lässt und das 1:1 erzielt. Keine fünf Minuten später kommt Ried erneut zur Führung: Nach einer Ecke trifft Pecirep per Kopf. Die letzten zehn Minuten zeichnen sich durch eine ungemeine Intensität aus. Unsere Mannschaft drückt und will unbedingt diesen einen Punkt aus Ried holen. In der 90. Minute hat Ignacio Jauregui dir Riesenchance auf den Ausgleich, verfehlt das Tor aus 11 Metern hauchdünn. Kurz danach nimmt sich Milan Jurdik den Ball super mit, legt sich die Kugel um das Euzerl zu weit vor. Das war es dann, unsere Mannschaft verliert knapp mit 1:2.

 

Aufstellung WSG: 25 Oswald, 3 Svoboda(46‘ Gugganig), 5 Jauregui, 7 Pranter, 9 Santin(60‘ Soumah), 13 Cabrera, 18 Walch, 21 Jurdik, 23 Kovacec, 33 Dober, 42 Mader(79‘ Toplitsch);

Auf der Bank: 1 Grünwald, 4 Gugganig, 8 Nitzlnader, 10 Toplitsch, 19 Neurauter, 22 Stoppacher, 26 Soumah;

Aufstellung Ried: 1 Kreidl, 6 Reiner, 8 Ammerer, 9 Lubega, 11 Mayer, 13 Kerhe, 14 Boateng, 15 Kröpfl, 18 Schilling, 19 Pecirep, 22 Grgic; 


Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens