17. Nov. 2021

WSG Tirol peilt die E-Top 6 an

Lukas Danzl, Nico Pankratz und Bastian Schwemberger vertreten die WSG Tirol in der E-Bundesliga. Das erklärte Ziel des Trios ist das Erreichen der Meisterrunde.

Auf dem Spiel stehen 5000 Euro. Und jede Menge Punkte. Zuerst werden in der E-Bundesliga elf Runden im Grunddurchgang absolviert, dann analog zur ADMIRAL Bundesliga nach einer Punkteteilung die Meisterrunde mit den Top-6-Teams gestartet. Jenes Team, das nach Finaldurchgang und Finale, das am 27. März 2022 über die Bühne geht, die meisten Punkte am Konto hat, darf sich nicht nur Meister nennen, sondern räumt auch die € 5000.- ab.  

 
Für die WSG Tirol übernehmen mit Lukas Danzl (18), Bastian Schwemberger (20) und Nico Pankratz (23) ein Rookie und zwei E-Routiniers den Joypad. Während Lukas, der im echten Leben Borussia Dortmund die Daumen drückt und sich in der Wahl seines Lieblingsspielers nicht zwischen Jude Bellingham und Mbappe entscheiden kann, zum ersten Mal mit im Spiel ist, hat Rashford-, Lewandowski- und Bayern-Fan Bastian bereits einen E-Bundesliga-Vizemeistertitel aus dem Jahr 2019 am Konto. Nico, der am Rasen auf Thanos Petsos ‚steht‘ und auf seiner Habenliste schon die Top-16 bei der FGS Bukarest und einen Sieg beim Red Bull Planet One picken hat, bevorzugt ein klassisches 4-4-2-System, alternativ ein 4-3-2-1, während Lukas am liebsten ein 4-2-3-1 spielt und Bastian auf ein 4-1-2-1-2 setzt. So unterschiedlich die Spielstile und taktischen Ausrichtungen auch sein mögen, in der Definition des Ziels zeigt sich das Trio geeint: die Top 6 werden anvisiert.

Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Real Fanatic
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Fr: 08:30 - 12:30 Uhr
Di & Do: 13:30 - 17:00 Uhr

 
WSG Tirol