18. Jan. 2020

Erfolgreicher Test bei Zweitligist Dornbirn

Die WSG absolvierte den zweiten Test in der Vorbereitung und gewann bei schwierigen Verhältnissen durch Tore von Pranter (4.) und Dedic (16.) mit 2:1 (2:1).

Gelungener Probelauf für die WSG in Vorarlberg: Trotz schwieriger Bedingungen, Kälte, zeitweiligem Schneeregen und auf Kunstrasen setzte sich die Mannschaft von Thomas Silberberger beim FC Mohren Dornbirn, aktuell Achter in der zweiten Liga, mit 2:1 (2:1) durch. 

Silberberger nützte die Gelegenheit, um in der ersten Spielhälfte eine 4-4-2-Formation aufs Feld zu schicken. Erneut erwies sich dabei die Defensive mit den Zugängen Bruno Soares und Fabian Koch als kampfstark und stabil. Vorne sorgten Benjamin Prantner nach sehenswerter Vorarbeit durch Sebastian Santin (4.) sowie Zlatko Dedic (16.) für eine rasche Führung. 

Ein Kopfball von Felix Adjei war in der 14. Minute noch von der Torlatte abgeprallt. Und auch das Gegentor der Gäste durch Kircher (18.), das aus einem Stellungsfehler resultierte, änderte nichts an der Überlegenheit der WSG-Elf, die mit weiteren schönen Aktionen zu gefallen wusste. 

Nach der Halbzeit schickte Thomas Silberberger acht neue Kräfte aufs Feld. Während nur Kapitän Ferdinand Oswald, David Gugganig und Ndereim Fetahu, der im Angriff einem Test unterzogen wurde, durchspielten, wurde das System auf 3-4-3 umgestellt. Trotz einer Handvoll Möglichkeiten auf beiden Seiten änderte sich am Ergebnis  jedoch  nichts mehr. 

"Erste Hälfte war mehr als okay" 

Trainer Thomas Silberberger:  "In der ersten Hälfte war die Leistung mehr als okay. Wir waren relativ schnell mit 2:0 in Führung und haben einiges von dem umgesetzt, was wir uns erwartet haben. In der zweiten Hälfte haben wir dann komplett durchgewechselt und den Spielfluss ein bisschen verloren, trotzdem gegen einen engagierten, starken Gegner gewonnen."

Michael Svoboda:  "Ich glaub, wir waren überlegen und der Sieg war verdient. Alles in allem ein guter Test mit guten Spielzügen. Aber es ist auch noch einiges zu verbessern bis zum Saisonstart."

Sebastian Santin:  "Die Leistung der Mannschaft in der ersten Hälfte war gut. Wir haben gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Die schnelle Führung war hilfreich. Mit meiner Leistung bin ich zufrieden." 

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol