21. Apr. 2019

2:0-Heimsieg gegen Steyr

Drei Punkte ins Osternest

Ein Osterfest ganz nach unserem Geschmack - Unsere Mannschaft holte sich nach intensiven 90 Minuten die Tabellenführung zurück, Clemens Walch und Lukas Katnik sorgen mit ihren Toren für einen verdienten 2:0-Heimsieg. 

Ostersonntag, 10:30 in Wattens, Kaiserwetter und zum Abschluss der 23. Runde der HPYBET 2. Liga das Duell unserer WSG gegen den SK Vorwärts Steyr. Für unsere Mannschaft geht es um die Rückeroberung der Tabellenspitze und folgende Elf schickt unser Coach Thomas Silberberger zu Beginn aufs Feld: Im Tor unser Kapitän Ferdi Oswald . Kevin Nitzlnader steht erstmals seit dem 2:2 im Herbst in Kapfenberg wieder in der Startelf, neben ihm bilden Ione Cabrera und Andi Dober die Dreierkette. Im Mittelfeld starten Felix Adjei , Flo Mader , Flo Toplitsch und Sebastian Santin . Im Sturm beginnen Benni Pranter , Lukas Katnik und Clemens Walch . Unsere Elf erlebt gleich zu Beginn eine Schrecksekunde: Nach einem Fehlpass stürmt Steyrs Lichtenberger alleine auf unseren Keeper zu, dieser bleibt lange stehen, errät die Ecke und kann den Ball unter sich begraben. Unsere Mannschaft braucht zehn Minuten, um ins Spiel zu finden. Nach 18 Minuten nutzt Clemens Walch den ersten Schuss aufs gegnerische Tor und trifft aus 17 Metern prompt zur Führung für unsere WSG. In der 30. Minute zirkelt Benni Pranter einen Freistoß aus 20 Metern hauchdünn an der Stange vorbei. In der 37. Minute packt unsere WSG eine tolle Kombination aus: Flo Mader sieht auf rechts Sebi Santin , der stark in die Mitte zieht und Lukas Katnik mustergültig per Stanglpass bedient – 2:0 für unser Team. Unsere Mannschaft drängt auf das dritte Tor, hat gefühlte 20 Eckbälle, vor der Pause tut sich in Sachen Treffer aber auf beiden Seiten nichts mehr.

Clemens Walch muss zur Pause verletzungsebedingt in der Kabine bleiben, für ihn kommt Oliver Filip ins Match. Den ersten gefährlich Schuss im zweiten Durchgang gibt Steyr in Minute 52 ab, Ferdi Oswald kann zur Ecke abwehren. Kurz danach hat Felix Adjei auf links viel Platz, sein Lupfer geht knapp vorbei. Unsere Mannschaft hat klar mehr Ballbesitz, Steyr bleibt dennoch gefährlich. In der 83. Minute bedient Benni Pranter Sebi Santin, doch unsere Nummer 9 verdrippelt sich im 16er statt sofort abzuschließen. Unsere Mannschaft spielt die drei Punkte am Ende sicher runter, Steyr kämpft, es gelingt aber nicht viel. Wir holen drei Punkte und uns die Tabellenführung zurück.

 Aufstellung WSG: 25 Oswald – 7 Pranter – 8 Nitzlnader – 9 Santin - 10 Toplitsch (65. Jauregui) – 11 Katnik (81‘ Yeboah) – 13 Cabrera – 17 Adjei – 18 Walch (46‘ Filip) – 33 Dober – 42 Mader

Auf der Bank: 1 Grünwald – 3 Svoboda – 5 Jauregui – 16 Filip – 20 Kurt – 27 Yeboah – 30 Kuen

Aufstellung SKS: 1 Grossalber – 6 Pasic – 7 Betancor – 13 Wachter – 14 – Mustecic - 18 Bader – 19 Martinovic – 22 Lichtenberger – 23 Himmelfreundpointner – 28 Hones – 36 Kerschbaumer

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol