10. Jul. 2019

3:2-Sieg gegen St.Pauli

Erfolg gegen den deutschen Zweitligisten

Unsere WSG siegt gegen den deutschen Zweitligisten St.Pauli mit 3:2. Unsere Mannschaft präsentiert sich in der Offensive effizient und in der Defensive kompromisslos. 

Noch heute Vormittag wurden unsere neuen Trikots für die Saison 2019/20 in den Kristallwelten in Wattens präsentiert, am Nachmittag sind diese schon wieder im Einsatz. Heute testet unsere WSG um 16:00 Uhr im Lindenstadion in Hippach gegen den letztjährigen Tabellen Neunten der Zweiten Deutschen Bundesliga, dem FC St. Pauli.

Es dauert nicht lange, da haben wir bereits eine Top-Chance zu verzeichnen: Santin hält nach einem Stanglpass von links nach ca. vier Minuten drauf, doch sein Schuss geht knapp drüber.

In Minute 14 die nächste Groß-Chance. Nach einem Stanglpass von rechts vergibt Yeboah knapp.

Nach 15 Minuten endlich der Führungstreffer für unsere Kristallbuam: Nach gutem Zuspiel steht Dedic alleine vor dem Torhüter der Hamburger, sein strammer Schuss touchiert diesen noch, allerdings konnte er ihn zum Glück nicht mehr genügend abwehren.

Nun geht es Schlag auf Schlag: Nur eine Minute nach unserem Führungstreffer gleichen die Kiezkicker nach einem hohen Pass über unserer Abwehr zum 1:1 aus.

Nach gutem Passspiel in der 23. Minute durch unsere Nummer 7, Benni Pranter, und unserer Nummer 46, Lukas Grgic, kann unser Neuzugang aus Ried, der nach toller Vorarbeit durch Pranter alleine vor dem Tor steht, nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Unser Benni Pranter tritt an, jedoch kann sich der St. Pauli Keeper mit einer starken Parade auszeichnen. Somit bleibt es beim 1:1.

In der 34. Minute gehen unsere Burschen durch unseren Neo-Torjäger Zlatko Dedic erneut in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß flankt Felix Adjei von links mustergültig auf Dedic, der vollendet in gewohnter Manier eiskalt.

Nur zwei Minuten später, in der 36. Minute, gehen wir durch einen Mega-Sprint unseres Innenverteidigers David „Guggi“ Gugganig mit 3:1 in Führung. Unsere Nummer 4 erobert in unserer eigenen Hälfte den Ball, spielt Flügelflitzer Felix Adjei an, dieser erneut mit einem klasse Pass auf Dedic, aber dieser scheitert zunächst am Hamburger Schlussmann, jedoch kann „Guggi“ nach einem 60 Meter Sprint aus der eigenen Hälfte den Nachschuss zum 3:1 eiskalt verwerten.

Zur Halbzeit führen wir somit mit 3:1 gegen den Hamburger Traditionsverein, der sich gegen unsere stark aufspielende WSG auf einem kleinen Platz im Lindenstadion extrem schwertut.

In der Halbzeit wechselt Coach Silberberger im Offensivbereich. Unsere Nummer 14 Julian Gölles kommt für Sebi Santin und Neuzugang Flo Rieder stürmt nun an Stelle von Kelvin Yeboah.

Nach der Pause direkt die nächste gute Gelegenheit für unseren Topscorer der abgelaufen Zweitligasaison Benni Pranter, dieser verfehlt das Tor nach einer guten Adjei-Flanke aus spitzem Winkel nur knapp.

Fast im Gegenzug der Anschlusstreffer der Norddeutschen. Nach einem Stanglpass konnte der Stürmer der Deutschen unhaltbar für unsere Nummer 1 mit der Rückennummer 25 im Tor, Ferdl Oswald, vollenden.

In Minute 60 wechselt Coach Tommy Silberberger insgesamt sechs Mal.

Nun kann sich unsere WSG wieder befreien und es entstehen die nächsten guten Möglichkeiten: Nach gutem Dribbling in der 69. Minute unseres Mittelfeldmotors Flo Toplitsch und gutem Zuspiel auf Stürmer Milan Jurdik verpasst Heimkehrer Flo Buchacher auf dem linken Flügel nur knapp.

Und der nächste „Tausender“ unserer Burschen! Nach guter Vorarbeit durch Toplitsch kann Jurdik, der alleine vor dem St. Pauli Torhüter steht, leider nicht verwerten. Das wäre wohl der Schlusspunkt in der 82. Minute gewesen, aber der eingewechselte Kiez-Goalie kann mit Mühe zur Ecke klären.

Schon wieder eine Top-Chance von uns, diesmal durch den eingewechselten Heimkehrer Flo Buchacher. Dieser steht in Minute 88 durch einen guten Grgic-Pass alleine vor dem Tor, scheitert allerdings an dem herausstürmenden Torhüter.

Nun ist es vorbei! Unsere Kristallbuam gewinnen nach einer sehr starken Leistung gegen die Hamburger im fünften Vorbereitungsspiel mit 3:2.

Aufstellung WSG: 25 Oswald - 3 Svoboda - 4 Gugganig (60' Nitzlnader) - 7 Pranter (60' Toplitsch) - 9 Santin (46' Gölles) - 13 Cabrera (60' Buchacher) - 17 Adjei (60' Neurauter)  - 22 Dedic (60' Jurdik) - 27 Yeboah (46' Rieder) - 34 Hager (60' Mader) - 46 Grgic

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol