13. Jul. 2019

Test gegen Ingolstadt endet 0:0

Gerechtes Unentschieden im letzten Test

Heute Mittag reiste unsere WSG anlässlich des letzten Testspiels in das schöne Südtirol nach Brixen, um dort das Testspiel gegen den FC Ingolstadt zu bestreiten. Gegen die „Schanzer“ absolvierten unser Grün-Weißen die Generalprobe für die Cuppartie gegen den SK Treibach kommenden Freitag. Eine Partie ohne große Aufreger endete mit einem gerechten torlosen Remis.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in den Weingärten von Natz ging es für unsere Kicker in das Stadion des SSV Brixen, wo der letzte Härtetest der langen Vorbereitung auf die Saison 2019/20 wartet. Mit dem FC Ingolstadt trifft man auf den Absteiger der letztjährigen 2. Bundesliga in Deutschland. Zu Beginn tasten sich beide Mannschaften ab, richtige Torszenen sind Mangelware. Unsere Mannschaft hat mehr Ballbesitz, kann daraus kein Kapital schlagen. In Minute 13 der erste Torschuss unserer Burschen: Toplitsch zieht aus 25 Metern ab, sein strammer Schuss wird aber von einem Ingolstädter zur Ecke abgewehrt. Die daraus folgende Ecke bringt nichts ein. Nach 21 Minuten die nächste Möglichkeit: Nach schönem Zusammenspiel über rechts zwischen Yeboah und Santin verzieht der Ghanaer aus spitzem Winkel. Nach einer halben Stunde erhöht der FC Ingolstadt den Druck auf unsere Abwehrreihe, diese bleibt allerdings souverän. Nach 40 Minuten die erste Chance unserer Gegner aus Bayern: Nach einer merkwürdigen Entstehung eines Freistoßes wird der Ball gefährlich Richtung Tor geflankt, die Ingolstädter verfehlen zum Glück den Ball. Bei dieser Aktion bleibt unser Kapitän, Ferdi Oswald angeschlagen liegen, kann nach kurzer Behandlung aber weiterspielen. Nur zwei Minuten später eine weiter Möglichkeit der „Schanzer“: Nach Passspiel über rechts kommt die Nummer 9, Fatih Kaya, zum Abschluss, sein Schuss geht deutlich neben das Tor. Nach 45 Minuten pfeift Schiedsrichter Tonini zur Halbzeit. Nach einer eher lauen ersten Halbzeit steht es 0:0.

Nach Wiederanpfiff geht es weiter wie in Halbzeit eins. Größtenteils findet das Match im Mittelfeld statt. Konkrete Torszenen sind auf beiden Seiten weiterhin selten. Nach 58 Minuten eine Chance der Ingolstädter Kicker über rechts, doch unser zur Halbzeit eingewechselter Ersatzkeeper Simon Beccari wehrt den Schuss zur Ecke ab. In Minute 60 wechselt Coach Tommy Silberberger insgesamt zehn Mal. Somit steht nun in den letzten 40 Minuten eine komplett neue Mannschaft auf dem Feld. Nach 65 Minuten die erste gute Möglichkeit unsere WSG: Testspieler Krouba sichert den Ball gut ab, spielt unseren Torjäger Zlatko Dedic auf rechts an, dieser flankt herrlich auf Benni Pranter, sein Kopfball geht hauchdünn daneben. Nach einem Gestocher in unserem 16er kommen die „Schanzer“ in Minute 69 zu einem gefährlichen Abschluss, die Kugel touchiert die Außenstange. Unsere Mannschaft bleibt aktiver, hat mehr von der Partie, Zlatko Dedic verfehlt mit einem Flugkopfball in der 75. Minute knapp den Kasten. Unser dritter Keeper, Simon Beccari, bleibt in seiner Einsatzzeit ohne Fehler und liefert eine sichere Partie ab. Nach 90 Minuten bleibt es beim 0:0. Nun gilt es, volle Konzentration auf den Pflichtspielauftakt kommenden Freitag zu legen, um optimal in die Saison 2019/20 zu starten.

Aufstellung 1.HZ: 25 Oswald - 8 Nitzlnader - 9 Santin - 10 Toplitsch - 16 Rieder - 19 Neurauter - 21 Jurdik - 26 Buchacher - 27 Yeboah - 34 Hager - 42 Mader

Aufstellung ab 60': 12 Beccari - 3 Svoboda - 4 Gugganig - 7 Pranter - 13 Cabrera - 14 Gölles - 17 Adjei - 18 Walch - 22 Dedic - 46 Grgic - 33 Krouba (Testspieler) 

 

 

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol