21. Sep. 2018

2:0-Erfolg in Steyr

Wieder drei wichtige Punkte

Nach dem 2:0 gegen Wiener Neustadt vergangene Woche bleiben unsere Mannen sich Ergebnis-technisch treu und gewinnen auch in Steyr durch Treffer von Milan Jurdik und Andi Dober verdient.

6965 Tage sind genug – unsere WSG trifft nach 19 Jahren wieder in einem Pflichtspiel auf den SK Vorwärts Steyr. Glaubt man dem Wetterbericht, ist es heute der letzte richtig warme Tag des Jahres 2018. Schiedsrichter Lechner pfeift bei angenehmen 25 Grad in Oberösterreich zur achten Runde der 2.Liga. Unsere Mannschaft beginnt mit einer personellen Veränderung zur Neustadt-Partie: Florian Toplitsch rückt für den gelb-gesperrten Florian Mader in die Startelf. Vor WSG-Goalie Ferdinand Oswald bilden Ione Cabrera, David Gugganig und Andi Dober die Dreierkette, Dino Kovacec, Flo Toplitsch, Ignacio Jauregui und Felix Adjei das Mittelfeld. Für Tore im Sturm sollen heute Benni Pranter, Milan Jurdik und Lukas Katnik sorgen. Die erste gut Möglichkeit findet Dino Kovacec in der dritten Minute nach einer Adjei-Flanke vor, seine Direktabnahme aus zehn Metern landet knapp über dem Tor. Die erste Riesen-Möglichkeit haben die Gastgeber in der 12. Minute, als die Wattener Abseitsfalle nach einem Freistoß nicht funktioniert: Halbertschlager kommt völlig alleine vor Ferdi Oswald zum Schuss, unser Kapitän hält bravourös. In der 18. Minute vergibt Milan Jurdik einen Hand-Elfer, welchen Benni Pranter zuvor herausgeholt hatte. Sein scharfer Schuss ins linke Eck verfehlt leider den Kasten. In der 28. Minute macht es unser tschechischer Torjäger dann besser: Benni Pranter erkämpft sich in der gegnerischen Hälfte den Ball, bedient Jurdik ideal von rechts, der per Innenstange zur Führung trifft.  Kurz darauf haben Lukas Katnik (Kopfball) und Dino Kovacec (Weitschuss) gute Möglichkeiten auf das 2:0. In der 40. Minute kommen die Oberösterreicher gefährlich vors Tor, Ferdi Oswald kann den flachen Schuss von Mustecic per Fußabwehr parieren. Kurz danach haben unsere Burschen erneut Glück, zwei Steyr-Kicker bringen es nicht fertig, den Ball aus kurzer Distanz im Tor zu versenken. Kurz vor der Pause zirkelt Felix Adjei einen Ball von links in den Strafraum, Andi Dober schleicht sich ans lange Eck und verwertet direkt zum 2:0. Das ist auch der Pausenstand.

Thomas Silberberger nimmt zur Pause den gelb-vorbelasteten David Gugganig vom Feld, für ihn kommt Michael Svoboda. Unsere Mannschaft startet gleich mit zwei Top-Chancen in die zweite Halbzeit: Benni Pranter spielt den idealen Stangler auf Lukas Katnik, der am Steyr‘ Goalie scheitert. Gleich danach probiert es Benni Pranter nach einer Adjei-Flanke per Direktabnahme, trifft aber nur das Außennetz. In der 57. Minute muss sich Ferdi Oswald zum ersten Mal geschlagen geben, Efendiouglu hebt einen Ball über unseren Keeper, doch Ione Cabrera klärt auf der Linie. In der 76. Minute bedient Benni Pranter Lukas Kantik perfekt per Lochpass, Grossalber kann gerade noch zur Ecke abwehren. Danach passiert nicht mehr viel, unsere Mannschaft verwaltet das Ergebnis geschickt.

Fazit: Ein verdienter 2:0-Erfolg auch wenn Steyr drei 100er ausließ. Unser Team erspielte sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten, zeigte trotz der Platzverhältnisse eine spielerisch-überzeugende Leistung und hätte das Ergebnis auch deutlicher gestalten können. Ein großes Lob an unsere Fans, die den Weg nach Oberösterreich angetreten sind und für Super-Stimmung gesorgt haben.

 Aufstellung WSG: 25 Oswald, 4 Gugganig (46‘ Svoboda), 5 Jauregui , 7 Pranter, 10 Toplitsch, 11 Katnik (88‘ Santin), 13 Cabrera, 17 Adjei, 21 Jurdik (69‘ Soumah), 23 Kovacec, 33 Dober;

Auf der Bank: 1 Grünwald, 3 Svoboda, 8 Nitzlnader, 9 Santin, 16 Filip, 26 Soumah, 27 Yeboah;

Aufstellung Steyr: 1 Grossalber, 10 Efendiouglu, 11 Bader, 14 Mustecic, 20 Wimmer, 22 Lichtenberger, 23 Himmelfreundpointner, 24 Sulejmanovic, 26 Gabriel, 29 Sanou, 31 Halbartschlager;

Zuseher: 1500

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens