30. Jan. 2019

1:1 im Test gegen Altach

Solide Leistung im Ländle

Nach dem 0:0 gegen Unterhaching vergangene Woche zeigt unsere Mannschaft auch heute im Testspiel gegen den Bundesligisten aus Altach über weite Strecken eine ansprechende Leistung. Unser Team geht mit 1:0 in Führung muss durch einen Weitschusstreffer im zweiten Durchgang den Ausgleich hinnehmen.  

Minusgrade und ein eisiger Wind erwarten unsere Mannschaft bei der Ankunft in Altach. Vor allem die steife Brise weht mit ziemlicher Wucht über den Kunstrasen in Altach. Nach zwei Stunden Busfahrt kommen wir pünktlich in Vorarlberg an, um das dritte Testspiel der Vorbereitung 2019 anzugehen. Benni Pranter muss verkühlt in Wattens bleiben, Felix Adjei ist dafür wieder mit von der Partie. Unsere Mannschaft braucht fünf Minuten, um ins Match zu finden, präsentiert sich ab dann aber spielfreudig und laufstark. Die Kugel rennt dahin, beide Teams probieren ob des Windes das Spielgerät am Boden zu halten. Die erste gute Möglichkeit hat Milan Jurdik, der nach Santin-Maßflanke den Kopfball knapp über das Tor setzt. In einer Vorarlberger Co-Produktion entsteht in der 29. Minute der Führungstreffer: Sebi Santin setzt die Altacher Abwehr aggressiv unter Druck, erkämpft sich den Ball und sieht Luki Katnik im 16er freistehend. Unser Stürmer nimmt sich das Leder gut mit, setzt sich gegen einen Verteidiger durch und bleibt im Duell mit dem Altach-Goalie eiskalt. Kurz vor der Pause haben die Altacher noch die große Chance auf den Ausgleich, Adrian Grbic haut einen Freistoß an die Stange. Mit 1:0 geht es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff präsentieren sich die Gastgeber aggressiver und kommen bereits nach fünf Minuten zum Ausgleich durch einen Weitschuss. Bis zur 70. Minute sind wir vermehrt in der Defensive gefordert, ehe sich Ignacio Jauregui die Kugel schnappt und aus 25 Metern an die Latte hämmert. Danach bekommen wir das Spiel wieder besser in den Griff, aber auch die Gastgeber verstecken sich nicht und so entsteht in den letzten Minuten ein offener Schlagabtausch, ohne dass einer Mannschaft der Lucky-Punch gelingen will.

Es bleibt verdientermaßen beim 1:1-Unentschieden. Nach Abpfiff wünschen uns die Altacher netterweise noch alles Gute für die kommende Frühjahrssaison und auch wir wünschen unseren Nachbarn  natürlich auch einen starken Frühling.

Aufstellung WSG: 25 Oswald - 3 Svoboda - 4 Gugganig (64' Dober)- 5 Jauregui - 9 Santin - 10 Toplitsch - 11 Katnik (69' Soumah) - 13 Cabrera (64' Nitzlnader) - 17 Adjei (64' Neurauter) - 18 Walch (46' Filip) - 21 Jurdik

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens