21. Aug. 2019

Sieg bei Torspektakel in Kundl!

Unsere jungen Wilden gewannen am vergangenen Wochenende in der 3. Runde der Hypo Tirol Liga spät aber schlussendlich verdient mit 4:3 in Kundl.

Durch diesen Sieg konnte unsere Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz vorrücken und blieb auch im dritten Spiel der Saison ungeschlagen. Dabei hatte es in Halbzeit eins nach einem Spiel wie schon so oft in Kundl ausgesehen. Kein Zugriff im Mittelfeld, kaum gewonnen Zweikämpfe und ein Gegner der hochmotiviert klar zu stellen versuchte dass die drei Punkte in Kundl bleiben sollten. Die Partie begann sehr Schwungvoll, beide Mannschaften versuchten schnell in Richtung des Gegnerischen Tores zu kommen, allerdings ohne große Akzente zu setzten, bis in Minute 12., ein verlorenes Duell auf der linke Seite hatte eine Flanke von Ex WSG Kicker Sebastian Siller zu folge, dieser fand genau den ebenfalls ehemaligen WSG Kicker Mathias Perktold, gegen seinen platzierten Schuss ins Lange Eck hatte unser Simon Beccari keine Chance. Doch es dauerte keine drei Minuten bis unsere Jungs den Ausgleich erzielen konnten, Kelvin Yeboah wurde von Martin Schmadl ideal über die Rechte Seite in Szene gesetzt, sein scharfer Stangelpass zu Mitte konnte vom frei stehenden Tomislav Tomic ohne Probleme über die Linie gebracht werden. Danach kippte allerdings das Spiel in Richtung der Hausherren, immer wieder konnten sie über die Linke Seite vorstoßen und Gefährlich in Richtung unseres Tores kommen, zunächst konnte sich Simon Beccari bei einem Freistoß auszeichnen, doch nach einer halben Stunde konnte auch er die erneute Führung der Kundler nicht verhindern, wieder war es eine Flanke von der linken Seite, dieses mal stand Sebatsian Siller ganz alleine im Strafraum, seinen Schuss aus kurzer Distanz wehrte Simon Beccari zunächst spektakulär ab, gegen den Nachschuss konnte er allerdings nichts mehr machen und so führten die Hausherren verdient zur Pause.


Die Halbzeit kam unseren jungen Wilden auch mehr als gelegen, hatten wir defensiv doch einiges zu tun und auch Glück um nicht noch höher zurück zu liegen. Unser Trainerduo Rinker/Kellner reagierte allerdings umgehend, um im Mittelfeld auch mitspielen zu können wurde umgestellt und die richtigen Worte wurden an die Spieler gerichtet, den nach der Halbzeit zeigten unsere Amateure ein anderes Gesicht, so dauerte es keine zwei Minuten bis der Ausgleich erzielt werden konnte. Lukas Katnik - der nach überstandener Verletzung fleißig an seinem Comeback arbeitet und Spielpraxis sammelte – setzte einen Freistoß aus gut 25. Metern genau ins rechte Kreuzeck zum viel umjubelten 2:2 Ausgleich, fünf Minuten später die erstmalige Führung unserer Jungs, ein herrlich eingeleiteter Konter von Tomislav Tomic auf Lukas Katnik , dieser setzte sich über die Rechte Seite wunderbar durch, sein Querpass fand Kelvin Yeboah der nur mehr in leere Tor einschieben musste. Nach einer Stunde die Chance auf die Vorentscheidung, Lukas Katnik brachte Stefan Skrbo über Rechts ins Spiel, dieser mit einem starken Stangelpass auf Martin Schmadl, jedoch scheiterte unser Capitano am Kundler Goalie. Im Gegenzug ein langer Ball abermals auf Mathias Perktold, wiederum ließ er sich die Chance nicht nehmen und konnte zum 3:3 einnetzen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, es ging immer wieder hin und her, ein sehr hohes Tempo wurden den Zuschauern geboten, das Spiel stand auf Messers Schneide, in Minute 80. die große Chance zur erneuten WSG Führung. Stefan Skrbo wird mit einem langen Ball bedient und konnte alleine auf den Kundler Schlussmann zu laufen, dieser wurde überspielt, der Schuss ging allerdings nur an die Außenstange. Nur wenige Minuten danach wieder die Chance auf die Entscheidung, abermals eine schöne Kombination über Kelvin Yeboah, Lukas Katnik und Tomsialv Tomic, wiederum verhinderte Aluminium beim Schuss von Tomic die Führung. Doch es sollte noch eine dritte Möglichkeit zur Entscheidung geben, Stefan Skrbo umkurvte die Kundler Abwehr und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Freistoß setzte Tomislav Tomic in Minute 89. Spektakulär ins linke Kreuzeck. Die Freude war riesig und so konnten drei Punkte aus Kundl mitgenommen werden.


Alles in allem ein verdienter Sieg unserer jungen Wilden, allerdings weiß unser Trainerduo auch bestens Bescheid woran die Jungs noch hart arbeiten müssen. Der Fokus liegt nun voll und ganz auf unser nächstes Spiel. Am kommenden Sonntag den 25.08.2019 spielen wir um 11:00Uhr im Gernot Langes Stadion gegen den FC Söll.


Aufstellung: Beccari, Samwald(Brugger), Ackerl, Rubatscher(Skrbo), Bischofer, Schmadl, Üstündag, Wurzer, Yeboah, Katnik, Tomi

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol