01. Okt. 2019

Kantersieg im „Derby“ zur Sonntagsmatinee!

7:0 Erfolg gegen den SV Mils

Unsere jungen Wilden feiern zum Abschluss der 9. Runde der HYPO Tirol Liga einen 7:0 Erfolg gegen den SV Mils, rückten somit in der Tabelle wieder auf Platz zwei und sind nach neun Runden, die stärkste Defensive und die Treffsicherste Offensive.


Alles war angerichtet für einen spannenden und kampfbetonten Sonntagskick. Kaiserwetter im Gernot Langes Stadion, ein hochmotivierter Gegner aus Mils, gespickt mit vielen ehemaligen WSG Kickern und eine Wattener Mannschaft die nach der Vorbereitungspleite (1:6) um eine Revanche bat. Unser Trainer Martin Rinker fand vor dem Spiel die richtigen Worte, er wusste unsere Jungs richtig zu motivieren. So starteten wir auch mit breiter Brust in das Match, denn bereits nach knapp zwei Minuten hätte es die Führung geben müssen, Lukas Katnik fing einen schwachen Milser Freistoß ab, schickt Milan Jurdik auf die Reise und dieser machte fast alles richtig, Verteidiger hinter sich gelassen, Torhüter ausgespielt, jedoch das leere Tor aus spitzem Winkel nicht mehr getroffen. Doch wer nun dachte jetzt geht’s erst los wurde zunächst enttäuscht. So hatten wir in Minute vier und sieben Glück das die Milser Angreifer jeweils freistehend das Tor nicht trafen. In Minute acht der erste große Auftritt von unserem Debütanten im Tor, Harry Wogrin, welcher im Sommer von Absam nach Wattens wechselte, blieb im eins gegen eins der Sieger. Gefühlt gab es Chancen im Minutentakt für die Gäste, so auch in Minute 13 und 19. Nach einem herrlichen Antritt von Stefan Skrbo, der über links in den Milser Strafraum kombinierte und mit einem genauen Stangelpass auf Lukas Katnik das 1:0 einleitete. Mils blieb weiter giftig und aktiv, unsere Jungs hingegen eher nervös. Wiederum nur fünf Minuten später wurden unsere Gäste erneut bestraft, Florian Bischofer mit sehr viel Tempo über die rechte Seite, seine Flanke fand genau Milan Jurdik der nur mehr den Fuß hinhalten muss und somit über das 2:0 jubeln durfte. Mit einem doch schmeichelhaften aber sehr Effizienten 2:0 ging es in die Pause.

Unser Trainerduo Rinker/Kellner konnte mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein, es wurde knallhart analysiert. Das umstellen von der Dreierkette zur Viererkette war die logische Konsequenz um mehr Stabilität zu bekommen. Halbzeit zwei begann wie die erste, gleich mit einer Riesen Chance für unser Team die dieses Mal auch genutzt wurde. Lukas Katnik konnte rechts in den Strafraum eindringen, passte in die Mitte zu Milan Jurdik und dieser versenkte den Ball im Tor. Kurz darauf kam Milan Jurdik, nach einem Fehler der Milser, an den Ball und eilte allen davon. Er umspielte den Milser Goalie und netzte staubtrocken zur 4:0 Vorentscheidung ein. Nach einem schweren Fehler in der Milser Hintermannschaft ergatterte Milan Jurdik erneut den Ball und marschierte Richtung Tor. Mustergültig legte er im letzten Moment uneigennützig für Lukas Katnik quer, der den Ball ins leere Tor befördern konnte. In Minute 61 dann das nächste Tor. Nach einem feinen Pass von Jimmy Üstündag genau in den Lauf von unserem Capitano Martin Schmadl, tunnelte dieser den Milser Torwart und traf zum 6:0. Defensiv hatte unser Team dann noch einmal in den Minuten 71, 73 und 81 alle Hände voll zu tun. Florian Bischofer blockte im letzten Moment einen Schuss der Milser, danach glänzte zwei Mal Harry Wogrin der einen Schuss über die Latte lenken konnte und erneut in einem eins gegen eins Duell Sieger blieb. Der endgültige Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss Tomislav Tomic, der mit einem platzierten Schuss vom 16er den 7:0 Endstand fixieren konnte.


Fazit: Ein schlussendlich mehr als verdienter Sieg unserer Amas, Defensiv zwar mit Problemen, jedoch ein starker Goalie und eine Offensive der Extraklasse machen den Unterschied aus. Somit wird diese Woche sicher intensiv an den defensiven Schwachstellen gearbeitet um ideal für die 10. Runde der HYPO Tirol Liga gerüstet zu sein, wo wir am kommenden Samstag um 15 Uhr Auswärts auf den SK St. Johann treffen.


Aufstellung: Wogrin, Rubatscher (Suvalija), Bernkop-Schnürch, Bischofer, Brugger, Schmadl, Üstündag, Skrbo (Heidegger), Tomic, Katnik (Meier), Jurdik

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol