01. Okt. 2020

Bärenstarke WSG-Amateure nahmen Revanche

Die WSG Swarovski Tirol Amateure wiesen im Gipfeltreffen der B-Teams die Amateure von Wacker Innsbruck mit 3:1 in die Schranken. Damit ist die Revanche für die schmerzvolle Niederlage zuletzt geglückt.

Dabei hatte die Partie für die WSG II mit einer richtigen Ohrfeige begonnen. Zumal die Jungs von Trainer Martin Rinker den Schlagabtausch in den ersten zehn Minuten mit druckvollem, konzentriertem Spiel klar diktierten. Aber Wacker traf praktisch mit der ersten Chance. Ein Freistoß von halblinks, ein Kopfball von Sunday Faleye und drin war das Ding. WSG-Schlussmann Benjamin Ozegovic chancenlos. Ein 0:1, das beim einen oder anderen doch Erinnerungen weckte. Umso wichtiger war es, dass die Truppe von Coach Martin Rinker noch vor der Pause das Resultat korrigieren konnte. Noch dazu mit einem Traumtor. Ein Freistoß von Deni Tomic aus 22 Metern Entfernung fand punktgenau ins linke Eck. „Zum richtigen Zeitpunkt“, wie Rinker nachher diktierte.

Ein Energieschub für die Wattener, die nach der Pause wie von der Tarantel gestochen ins Spiel gingen. Nur sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff raschelte es zum zweiten Mal an diesem Tag im wackeren Gehäuse. Ein piekfeiner Lupfer auf Johannes Naschberger, der der kompletten Innsbrucker Hintermannschaft enteilte und das Leder im Fallen zur verdienten Führung ins Netz drückte.

In Minute 74 dann die endgültige Entscheidung. Wacker-Schlussmann Alexander Eckmayer rasierte einen weiten Abschlag an der Strafraumgrenze nur, das Tor stand leer und Kilian Bauernfeind schob zum 3:1 ein. Danach war das Spiel gelaufen - der Favorit aus Innsbruck wollte zwar noch, konnte aber nicht mehr. Vier Minuten nach dem regulären Ende pfiff Schiedsrichter Nenad Kostacevic die Partie ab. Ein verdienter Sieg der WSG Amateure und eine gelungene Revanche.

 

Trainer Martin Rinker:

„Die Abwehr war stabil und unser Umschaltspiel giftig. Zudem hatten wir einen bestens gelaunten Denis Tomic. Wenngleich ich bei diesem geschlossenen Auftritt eigentlich keinen herausheben will.“   

 

Kapitän Martin Schmadl:

„Es war eine Topleistung der gesamten Mannschaft und ein verdienter Sieg. Mit jedem gewonnenen Zweikampf wurden wir stärker und wir belohnten uns am Ende mit super Toren. Cool war, dass auch die Leute auf der Tribüne so mitgegangen sind.“

 

WSG Swarovski Tirol Amateure – FC Wacker Innsbruck Amateure 3:1 (1:1)

 

Tore: Tomic (45.), Naschberger (51.), Bauernfeind (74.); Faleye (12.)

 

Die WSG II spielte mit:

Ozegovic, Lauf (75. Skrbo), Schmadl, Nitzlnader, Bauernfeind, Gölles, D. Tomic (89. Brugger), Naschberger, Üstündag (80. T. Domic), Neurauter, Jaunegg

PAPSTAR
Swarovski
Swarovski Kristallwelten
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Admiral Sportwetten
Hypo Tirol Bank
TIWAG
TIGAS
Real Fanatic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI TIROL
Dr. Karl-Stainer-Straße 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    08:30 - 12:30 Uhr
                  13:30 - 17:00 Uhr
Fr               08:30 - 12:00 Uhr

 
WSG Swarovski Tirol