01. Dez. 2017

2:2 in Liefering

Die Serie gegen die Salzburger hält an

Die letzte Partie vor der Winterpause stand am Programm, für unsere Elf ging es in Grödig gegen den FC Liefering. Die Elf von Thommy Silberberger wollte die Serie gegen die Salzburger ausbauen und mit einem Punktegewinn die Heimreise antreten.

Bei eisigen Temperaturen erreicht unsere Mannschaft das DAS.GOLDBERG-Stadion in Grödig, die Felder rund um die Spielstädte sind in weiß gehüllt und im letzten Spiel 2017 soll noch einmal ein Punktegewinn her. Unsere Mannen beginnen mit einer sehr defensiven Aufstellung, eine Fünferkette – Buchacher, Nitzlnader, Gugganig, Kekez und Santin - sollen die spielstarken Lieferinger, die mit ihrer Einsermannschaft aufs Feld kommen, in Zaum halten. Kapitän Ferdi Oswald trägt zum 150. Mal in einem Pflichtspiel das WSG-Trikot.

Die Salzburger beginnen mit viel Druck, unsere Defensive ist gleich voll gefordert, aber auch unsere Offensivabteilung versteckt sich nicht. Die Lieferinger kombinieren, die Grün-Weißen attackieren und versuchen dann schnell vorne zum Abschluss zu kommen. In der 17. Minute treffen die Hausherren mit der ersten wirklichen Chance zur Führung, Szaboszlai verwertet eine schnelle Kombination durch die Mitte eiskalt mit Links zum 1:0. Die Salzburger halten den Druck hoch, unsere Mannen haben in der Defensive alle Hände voll zu tun. Ab der 25. Minuten kommen unsere Burschen besser in Spiel, der letzte Pass kommt allerdings nicht an. In der 31. Minute dreht Kevin Nitzlnader einen Freistoß gefährlich hinein, Szaboszlai buxiert den Ball beinahe ins eigene Tor. In der 42. Minute hält Ferdi Oswald den Ein-Tore-Vorsprung fest und bleibt bei einem Tetteh-Schuss Sieger. Mit 0:1 aus unserer Sicht geht es in die Pause.

Unsere Elf kommt aggressiv aus der Kabine und Milan Jurdik nutzt unsere erste Chance zum Ausgleich: Nach einem hohen Pass nimmt sich unser Stürmer die Kugel gut mit, setzt sich stark durch und netzt zum Ausgleich. In der 58.Minute hat unsere Nummer 21 die Chance auf die Führung, scheitert aber aus spitzem Winkel am Liefering-Goalie. In der 63. Minute gehen wir dann in Führung: Flo Toplitsch bringt den Ball gefährlich in die Mitte, Benni Pranter hämmert das Ding per Direktabnahme in die Maschen. Kurz danach hat Lukas Katnik die Chance aufs 3:1, er scheitert aber am Keeper.  Die Partie hat ordentlich Zunder, unser Elf frisst Gras und Gegner. In der 87. gleicht Liefering dann doch noch aus: Romano Schmid tritt einen Freistoß, der Ball wird abgefälscht und knallt von der Unterkante der Latte ins Tor. Es bleibt danach beim 2:2.

Eine tolle Partie endet Unentschieden, die Serie gegen die Salzburger hält weiter an, unsre Burschen kämpfen sich nach einem Rückstand zur Pause toll zurück, agieren taktisch diszipliniert, gehen mit 2:1 in Führung und müssen spät durch einen Tausen-Gulden-Schuss noch den Ausgleich hinnehmen. Eine rundum starke Leistung der WSG.

 Aufstellung WSG: 25 Oswald, 4 Gugganig, 7 Pranter (82‘ Steinlechner), 8 Nitzlnader, 9 Santin, 10 Toplitsch (23‘ Kovacec), 16 Buchacher, 20 Kekez, 21 Jurdik (62‘ Katnik), 42 Mader, 52 Tamba M’Pinda;

Auf der Bank: 12 Beccari, 3 Steinlechner, 11 Katnik, 14 Strickner, 17 R.Schneebauer, 18 N.Schneebauer, 23 Kovacec;

Aufstellung Liefering: 30 Zynel, 5 Meisl, 10 Teteh, 16 Szaboszlai, 19 Karic, 27 Dembele, 28 Schmid, 40 Daka, 43 Onguene, 44 Dos Santos de Paulo, 45 Mwepu;

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens