16. Jul. 2017

Bitteres Aus im Cup

Im Uniqa ÖFB Cup war für unsere WSG Wattens bereits in der ersten Runde Endstation.

Der Cup hat eigene Gesetze. Das hat bis jetzt noch jedes größere Fußballteam einmal schmerzlich erfahren müssen. Heuer war unsere WSG dran und musste sich in der ersten Runde dem Regionalliga Mitte Club aus Bad Gleichenberg geschlagen geben. Nach ordentlichem Beginn und früher Führung zerbrach dann das ganze Konzept und die Gegner hatten plötzlich leichtes Spiel. Diese Niederlage tut zweifelsohne weh, motiviert die Mannschaft aber auch, beim Ligastart in einer Woche ein anderes Gesicht zu zeigen.

Halbzeit 1

Der Beginn der Partie gehörte der WSG Wattens. Man wollte gleich zu Beginn klar machen, wer in diesem Spiel die Oberhand behalten soll. So hatte Benjamin Pranter bereits in der zweiten Minute eine gute Chance auf dem Fuß. Der Verteidiger konnte den Ball gerade noch abblocken und über das Tor lenken. Ein paar Minuten später konnte man sehen, welche Taktik die Gastgeber an diesem Tag anwenden wollten. Tief stehen, schnell nach vorne umschalten und über die Konter zum Erfolg kommen. Eine Spielweise, die sonst der WSG Wattens auf den Leib geschneidert ist. An diesem Tag musste man allerdings das Spiel machen und dieser Aufgabe sah man sich in den Anfangsminuten durchaus gewachsen. In der 17. Spielminute war Verteidiger Steinlechner mit aufgerückt und konnte einen gefährlichen Kopfball aufs Tor bringen. Torhüter Rudmann konnte den Ball gerade noch zum Eckball ablenken. Der erste Eckball wird noch einmal zur Ecke geklärt, der zweite Eckball bringt dann das erste Tor der Partie durch Milan Jurdik. Nach der Führung der WSG Wattens kommt Bad Gleichenberg zusehends aus der Deckung und traut sich mehr zu. In der 33. Spielminute hat zunächst Benjamin Pranter eine Topchance auf dem Fuß. Im Gegenzug schalten die Hausherren jedoch blitzschnell um und können das 1:1 durch Philipp Wendler erzielen. Mit diesem Stand geht es dann auch in die Halbzeitpause.

Halbzeit 2

Die zweite Halbzeit hatte zunächst so begonnen, wie die erste aufgehört hatte. Mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Auch die WSG hätte in der 55. Minute durch Jurdik wieder in Führung gehen können. Sein Schuss verfehlt allerdings knapp das Tor. Nur zwei Minuten später folgte dann der Schockmoment für die WSG Wattens. Nach einem unglücklichen Zweikampf mit Gegenspieler Michael Krenn, musste Florian Toplitsch lange auf dem Spielfeld behandelt werden. In der 65. Minute musste er dann schließlich mit der Trage abtransportiert und ausgewechselt werden. Die Mannschaft war nach diesem Zwischenfall völlig aus dem Tritt geraten. Zwischen der 67. und der 80. Spielminute kassierte man dann gleich vier Tore in Folge. Ganze vier Mal hatten die Hausherren leichtes Spiel und konnten ihre schnellen Konter problemlos vortragen. Die Torschützen für die Steirer waren Leonhard Kaufmann, Michael Krenn und zwei Mal Philipp Wendler, der damit seinen Hattrick an diesem Abend perfekt machen konnte. Die letzten zehn Minuten galt es nur noch zu überstehen und Schadensbegrenzung zu betreiben. Alles in allem sicherlich nicht der gewünschte Auftakt in die neue Saison. Mit einem Ausscheiden im Cup-Bewerb startet keine Mannschaft gerne in eine neue Spielzeit. Vielleicht war es aber auch der richtige Weckruf zur richtigen Zeit, denn am kommenden Freitag gibt es bereits die erste Chance auf Wiedergutmachung, wenn es in der Meisterschaft zu Hause gegen Hartberg endlich los geht!

Die Statistik

TuS Bad Gleichenberg - WSG Swarovski Wattens 5:1 (1:1)

Bad Gleichenberg Arena
Schiedsrichter: Josef Spurny

WSG Swarovski Wattens:

Grünwald - Nitzlnader, Steinlechner, Neurauter, Zimmerhofer (89. R. Schneebauer) - Pranter, Mader, Toplitsch (64. Strickner), Santin (56. Kovacec) - Katnik, Jurdik

Tore: Jurdik (18.) bzw. Wendler (35., 79., 80.), Kaufmann (67.), Krenn (75.)

Gelbe Karten: Otter

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Land Tirol
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo bis Fr    09:00 - 13:00 Uhr
Di                14:00 - 17:00 Uhr
Do              14:00 - 18:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens