18. Mai. 2017

Hält die Serie?

Das vierte Saisonduell mit Liefering wartet. Bleibt unsere Mannschaft ungeschlagen?

Wer hätte das gedacht? Vor dem vierten Saisonduell gegen den FC Liefering ist unsere Mannschaft gegen die kleine Weltauswahl aus Salzburg noch immer ungeschlagen. Nach zwei Unentschieden folgte Ende März ein fulminanter 5:0 Heimsieg gegen das Team von Thomas Letsch. Und vor dem Saisonfinale steht auch noch eine weitere wunderschöne Sache fest - wir werden die Saison als bester der drei Aufsteiger abschließen. Eine tolle Leistung, ein Grund zur Freude. Am Ende schaut im schlechtesten Fall der fünfte Tabellenplatz heraus. Im besten Fall sogar der vierte. In einem solchen Fall hätte man sogar die Mannschaft aus Innsbruck überholt. Damit dieses kleine, emotionale Ziel gelingt, sollen morgen Punkte her. Doch das wird alles andere als leicht. Liefering sinnt nach Revanche und unsere Mannschaft muss auf den rotgesperrten Abwehrchef Michael Steinlechner verzichten.

Die Ausgangslage

FC Liefering: Nach der 0:5 Niederlage in Wattens, sah es kurzzeitig so aus, als würde die kleine Weltauswahl aus Liefering ins Straucheln geraten. So mancher Journalist ließ sich dazu hinreißen das damit zu erklären, dass die Mannschaft von Thomas Letsch einfach noch zu jung sei und mit schwierigen Situationen noch nicht umgehen könne. Auf das 0:5 in Wattens folgte auch tatsächlich ein 0:3 gegen Blau Weiß Linz. Doch danach zeigten die Salzburger wieder was in ihnen steckt und fanden zurück in die Spur. Fünf Siege in sieben Spielen - eine Bilanz die sich sehen lassen kann. Die beiden Niederlagen in dieser Zeit kassierte man gegen Meister LASK und FC Wacker Innsbruck. Zuletzt feierte man respektable Siege gegen Kapfenberg (3:0) und Austria Lustenau (4:1). In beiden Spielen wechselte Trainer Letsch ordentlich durch. Das zeigt deutlich, wie viel Qualität im Kader der Lieferinger steckt. Mittelfeldspieler Okugawa zeigte sich in beiden Partien besonders Torgefährlich und konnte jeweils einen Treffer beisteuern. Bleibt abzuwarten mit welchem Personal Liefering auflaufen wird. Fix ist, dass das Team von Letsch sich für die 0:5 Niederlage Ende März revanchieren will. Und dass die Salzburger gerne ihr Heil in der Offensive suchen - ist längst kein Geheimnis mehr.

WSG Swarovski Wattens: Seit drei Spielen ist unser Team nun schon ungeschlagen oder besser gesagt - siegreich. Gegen Kapfenberg (4:1), Meister LASK (2:0) und Horn (3:2) konnten jeweils volle drei Punkte eingefahren werden. In der Tabelle machte sich das schnell bemerkbar. Im Heimspiel gegen den LASK konnte der Klassenerhalt gefeiert werden. Seit der letzten Partie gegen Horn steht fest, (mindestens) Platz fünf ist uns sicher. Was für eine tolle Nachricht. Immerhin wurde unsere Mannschaft vor Saisonbeginn noch als Absteiger Nummer 1 gehandelt. Eine richtig tolle (Trotz-) Reaktion und sensationelle Saisonleistung. Gegen Liefering soll nun zum vierten Mal in Folge gepunktet werden, immerhin ist der verlockende vierte Platz in Griffweite. Als beim Spiel gegen Horn in der 90. Minute das erlösende 3:2 erzielt wurde, war man in der Blitztabelle kurzzeitig sogar schon auf Platz vier. Doch dann gelang Innsbruck ebenfalls der Siegtreffer. Nur ein Punkt trennt die beiden Tiroler Mannschaften. Leicht wird die Aufgabe allerdings nicht. Gegen die offensivstarken Salzburger muss Cheftrainer Thomas Silberberger nämlich die Defensive umstellen. Michael Steinlechner musste nach einer Notbremse im letzten Spiel mit rot vom Platz. Für ihn könnte Sandro Neurauter von rechts in die Mitte rutschen. Auf der rechten Abwehrseite wäre dann Platz. David Zimmerhofer und Jungspund Niko Schneebauer stünden bereit. 

Ungeachtet dessen, wer im morgigen Spiel gegen Liefering verteidigt, wer das Mittelfeld stabilisiert und wer für Tore sorgen soll - auf den Tribünen soll es lautstarke, grün-weiße Unterstützung geben. Unsere Fanclubs haben wieder einen Bus organisiert. "Mit der grün-weißen Fahne fahren wir nach Grödig" schreiben unsere WSG Fanclubs auf Facebook und laden alle recht herzlich zur Auswärtsfahrt zum FC Liefering ein. Anmeldungen unter: fanclub@wsg-fussball.atAbfahrt am Freitag: 16:30 Uhr vor dem Gernot Langes Stadion. Spielbeginn: Freitag, 19:30 Uhr. #WirSiegenGemeinsam

Premium
Partner.

PAPSTAR
Swarovski
Tiroler Tageszeitung
Sinupret®
Meditrade
Hypo Tirol Bank
TIGAS
Real Fanatic
Admiral Sportwetten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

WSG SWAROVSKI WATTENS
Gernot Langes Stadion
Dr. Karl-Stainerstraße 30 und 31
A-6112 Wattens

Geschäftszeiten:
Mo - Do    09:00 - 17:30 Uhr
Fr               09:00 - 12:00 Uhr
An Spieltagen durchgehend geöffnet!

 
WSG Swarovski Wattens